• aktualisiert:

    Münnerstadt

    Alles dreht sich um das Thema Liebe

    Die Münnerstädter Musiker Barbara Moritz und Matthias Klink treten am 4. Mai in der Alten Aula in Münnerstadt mit einem Programm voller Liebe auf.
    Barbara Moritz und Matthias Klink gastieren in der Alten Aula mit ihrem neuen Programm "Mitten ins Herz". Horst Müller
    Barbara Moritz und Matthias Klink gastieren in der Alten Aula mit ihrem neuen Programm "Mitten ins Herz". Horst Müller

    "Mitten ins Herz" wollen Barbara Moritz und Matthias Klink ihr Publikum mit ihrem neuen Programm rund um die Liebe treffen. Am Samstag, 4. Mai, dreht sich bei den beiden alles um die Liebe . Beginn des Konzerts ist um 17.30 Uhr in der alten Aula am Stenayer Platz.

    Bereits vor einigen Jahren hatten Barbara Moritz und Matthias Klinik mit ihrem damaligen "Mitten ins Herz"-Konzert das Publikum begeistert. Immer wieder kamen Nachfragen, ob es einen solchen Abend nochmals geben wird. Jetzt haben sie ein Programm zum Motto mit neuen Stücken und Texten zusammengestellt. Denn die Liebe ist in Musik und Literatur eine fast unerschöpfliche Quelle.

    Zwischen schmachtend und humorvoll werden Klink und Moritz die ganze Bandbreite der Liebe darstellen, die sowohl in der klassischen Musik, als auch in Jazz, Schlager und Pop eine wesentliche Rolle spielt. Alle Genre sind an diesem Abend vertreten, kündigt Barbara Moritz an. "Es ist ein Mix aus verschiedenen Richtungen" und damit für jeden Geschmack etwas dabei.

    Matthias Klink ist für die Liebe-volle Textauswahl verantwortlich. Eingebaut ins Programm werden zudem einige Überraschungen, kündigt Barbara Moritz an. Die beiden Künstler wollen mit ihrem Programm alle Altersgruppen ansprechen und haben deshalb mit 17.30 Uhr eine Anfangszeit gewählt, die auch noch für Familien mit Kindern geeignet ist.

    Bereits ab 17 Uhr steht im Foyer der alten Aula eine Bewirtung mit kleinem Imbiss bereit.

    Karten im Vorverkauf sind ab sofort im Tourismusbüro des Deutschordensschlosses erhältlich (dienstags bis freitags zwischen 10 und 15 Uhr sowie an den Wochenenden zwischen 11 und 15 Uhr.

    Heike Beudert

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!