• aktualisiert:

    Bad Bocklet

    Bad Bocklet: Der Kurgarten leuchtet

    In einen farbenprächtigen Zauberwald verwandelte sich der Bad Bockleter Kurgarten. Foto: Peter Rauch
    In einen farbenprächtigen Zauberwald verwandelte sich der Bad Bockleter Kurgarten. Foto: Peter Rauch

    Es hat geklappt mit Kurgartenbeleuchtung und Feuerwerk an diesem Wochenende in Bad Bocklet . 40 Prozent Regenwahrscheinlichkeit bis zum frühen Nachmittag, am Abend soll dann die Wahrscheinlichkeit auf Regen bis auf 30 Prozent fallen, so die Prognose der amtlichen Wetterfrösche und diesmal lagen sie richtig - es war zwar kühl, blieb aber trocken.

    Und so verwandelte sich der Kurgarten in einen wahren Zauberwald. Abseits des mit Lampions geschmückten Hauptweges tauchte farbiges Licht die Bäume in eine romantische Atmosphäre. Bunte Lampions schwammen auf den beiden erleuchteten Springbrunnen, ansonsten herrschte Dunkelheit im Park. Nur vor dem Brunnenbau, wo die Bläservereinigung Burkardroth aufspielte, waren zwei Scheinwerfer für die Musiker aufgestellt.

    Maus mischt sich unter Musiker

    Dieses unter Leitung von Manuela Möller spielende Blasorchester ließ sich selbst durch eine kleine, durch das Orchester huschende Maus nicht aus dem Takt bringen und fesselte für gut zweieinhalb Stunden das Publikum. Speis und Trank bot derweil die Feuerwehr, die ihren Betrieb erst nach dem Feuerwerk einstellte.

    Für gut eine Viertelstunde wurde dann der viel hundertköpfigen Menge ein farbenprächtiges Spektakel am Vollmondhimmel geboten. Rote, grüne und blaue Raketen zauberten wahre Lichtbilder an den nachtschwarzen Himmel über dem Brunnenbau, während niedrigere Feuerwerksraketen einen Silberregen über den Saaleauen niedergehen ließen.

    Peter Rauch

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Anmelden