• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    Bad Brückenau: TV ehrt verdiente Mitglieder

    Der Turnverein sucht eine neue Übungsleiterin für Kleinstkinder. Die Erneuerung der Haustechnik der TV-Halle stellt den Verein vor finanzielle Herausforderungen.
    Geehrt: Karl-Heinz Handel (von links), Marianne Becher, Walter Schöpfner, Elisabeth Rubi, Folker Hartmann, Peter Fischer, Heinz Ortloff und rechts außen Vorsitzender Thomas Dill Foto: Thomas Dill
    Geehrt: Karl-Heinz Handel (von links), Marianne Becher, Walter Schöpfner, Elisabeth Rubi, Folker Hartmann, Peter Fischer, Heinz Ortloff und rechts außen Vorsitzender Thomas Dill Foto: Thomas Dill

    Der mit aktuell 960 Mitgliedern weiterhin größte Verein im Altlandkreis, der Turnverein 1884 Bad Brückenau , hielt in einem überschaubaren Kreis von Mitgliedern und Gästen seine turnusmäßige Mitgliederversammlung, die 135. seit der Vereinsgründung 1884. Neben den üblichen Berichten aus den Abteilungen - vom Leistungs- bis zum klassischen Breitensport breit aufgestellt - standen die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder auf dem Programm. Der Sprecher des dreiköpfigen Vorstandsgremiums Thomas Dill führte durch die Versammlung.

    Er wies darauf hin, dass der Verein eine spezielle Feier des 135. Gründungstags nicht begehen wird, denn es sei zeitgemäßer, den Vereinsblick nach vorne zu richten und den Verein zukunftsfähig zu halten. Ein Zeichen der Tradition des Vereins war die Ehrung von zwei Mitgliedern für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit: Walter Schöpfner und Richard König , zu ihrer aktiven Zeit erfolgreiche und bekannte Leichtathleten, die in den Nachkriegsjahren den Namen des Turnvereins überregional durch sportliche Erfolge bekannt machten. Sie begleiten den Verein somit gut die Hälfte seines Bestehens.

    Walter Schöpfner erhielt zusätzlich noch ein kleines Präsent des Vereins für das unlängst verliehene "Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern" durch Ministerpräsident Markus Söder . Auch das TV-Urgestein Marianne Becher erhielt diese Auszeichnung für ihre 45-jährige Tätigkeit als Abteilungs- und Übungsleiterin der Schwimmabteilung des Vereins. Selbst heute noch, mit über 80 Jahren, steht sie wöchentlich am Beckenrand, um Kindern das Schwimmen beizubringen. Als kleines Dankeschön erhielt sie dafür aus den Händen von Thomas Dill ein Blumenpräsent. Bei Klaus Hartmann bedankte sich der Vorsitzende außerhalb der Ehrenordnung mit einem Präsent für sein Engagement in der Vereinsverwaltung als "Backup" der Vorsitzenden.

    Übungsleiterin für Kleinstkindturnen gesucht

    Stellvertretender Bürgermeister Jürgen Pfister (PWG), selbst Vereinsmitglied und als jahrelanger Vereinsvorsitzender des befreundeten 1.FC Kenner der örtlichen Vereinsarbeit, bedankte sich in seinem Grußwort beim TV stellvertretend für die 77 im Stadtgebiet gemeldeten Vereine für das Wirken im Sinne des Allgemeinwohls in Bad Brückenau und seinem Umland.

    Stellvertretend für seine Vorstandskollegen Peter von Landenberg und Michael Worschech hielt Thomas Dill den Rechenschaftsbericht über das vergangene Sport- und Wirtschaftsjahr 2018. Hier wurde der Kampf der Vereinsverwaltung mit der zunehmenden Bürokratie, stellvertretend hier das Stichwort Datenschutzgrundverordnung, und der immer dünner werdenden finanziellen Decke des Vereins offenkundig. Auch im personellen Bereich der lizenzierten Trainer und Übungsleiter , derzeit können noch alle angebotenen Sparten personell bedient werden, besteht zunehmend Handlungsbedarf. So scheidet die Übungsleiterin des Kleinstkinderturnen im Sommer aus, mangels Nachfolge steht diese Gruppe aktuell vor der Schließung.

    Der Kassenbericht von Klaus Hartmann zeugte noch von einer ausgeglichen Kassenführung. Dies ist jedoch nur möglich durch die laufenden Einnahmen aus der Vermietung der Immobilie und dem wirtschaftlichen Erlös zahlreicher Veranstaltungen wie Bunter Abend und Pinklauf. Die Mitgliedsbeiträge decken den laufenden sportlichen Betrieb des Vereins nicht mehr, so dass mit der Mitgliederversammlung eine moderate Beitragserhöhung einvernehmlich beschlossen wurde. Diese wird zum Jahresbeginn 2020 greifen.

    Haustechnik muss erneuert werden

    Sanierungs- und Renovierungsbedarf an den nunmehr auch schon 23 Jahre alten Gebäuden werden die Rücklagen erheblich aufzehren. So muss die Erneuerung der kompletten Haustechnik in die mittelfristige Planung aufgenommen werden. Aus den umfangreichen Berichten aus den Abteilungen ist abzulesen, dass fast die Hälfte der Mitglieder im Kinder- und Jugendbereich angesiedelt sind, davon ein erheblicher Teil aus dem Altlandkreis und naheliegenden hessischen Gemeinden. Besonders die Abteilungen, die Sport abseits des Wettkampfgedankens breitensportlich und grundlagenorientiert anbieten, haben hohen Zulauf.

    Im Wettkampfsport tätig sind neben den regelmäßig durch Presseberichte bekannten Seniorenläufern des Vereins vor allem die Mädchen der einzelnen Riegen des Wettkampfturnens, die bis auf bayerische Ebene erfolgreichen jungen Nachwuchsleichtathleten und die Volleyball-Herrenmannschaft mit ihrem jüngst erreichten Aufstieg in die Bezirksliga zu nennen. Dass nicht nur Kinder und Jugendliche im Verein aufgehoben sind, zeigen die Berichte der Abteilungen des Senioren- und Gesundheitssports, zu dem auch eine rege Wandertätigkeit gehört.

    Ehrungen des Turnvereins Bad Brückenau

    25 Jahre Norbert Klug, Nicole Friedrich, Roman Koberstein, Karl-Heinz Handel, Reinhard Zellhann, Otmar Ziegler, Kathrin Zang

    40 Jahre Thomas Abersfelder, Hubert Breitenbach, Elisabeth Rubi, Andrea Schneider

    50 Jahre Peter Fischer , Folker Hartmann, Heinz Ortloff, Hans-Karl Reinmann

    70 Jahre Richard König , Walter Schöpfner

    Thomas Dill

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!