• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    Bad Brückenau: Zukunft des Flohmarkts unklar

    Zum Jahresende 2020 gibt Ilse Neumann ihren Bad Brückenauer Flohmarktladen auf. Bei dieser "schweren Entscheidung", so die 71-Jährige, hätten ausschließlich gesundheitliche Gründe eine Rolle gespielt.
    Ein großes Herz für Kinder und Jugendliche hat Ilse Neumann schon immer gezeigt. Zum Jahresende will die Bad Brückenauer Flohmarktbetreiberin aus gesundheitlichen Gründen ihr Engagement aber einstellen. Foto: Rolf Pralle       -  Ein großes Herz für Kinder und Jugendliche hat Ilse Neumann schon immer gezeigt. Zum Jahresende will die Bad Brückenauer Flohmarktbetreiberin aus gesundheitlichen Gründen ihr Engagement aber einstellen. Foto: Rolf Pralle
    Ein großes Herz für Kinder und Jugendliche hat Ilse Neumann schon immer gezeigt. Zum Jahresende will die Bad Brückenauer Flohmarktbetreiberin aus gesundheitlichen Gründen ihr Engagement aber einstellen. Foto: Rolf Pralle

    Die rührige Seniorin ist längst eine feste Größe am Ort. Ihr Geschäft in der Ludwigstraße 14 wurde im Laufe der Zeit nicht nur zum bekannten Treffpunkt der Rhöner Schnäppchenjäger , sondern gilt darüber hinaus für viele Kunden als ein beliebtes Kommunikationszentrum.

    Seit rund einer Dekade ist Ilse Neumann mit ihrem Flohmarkt aktiv, in den Anfängen im Tegut-Markt am Gänsrain und später dann am festen Standort in der Innenstadt . Stets zur Seite steht ihr dabei ihr Mann Klaus, der im September 80 Jahre alt wird. Außerdem haben sich im vergangenen Jahrzehnt vor und hinter den Kulissen unterschiedliche Helferinnen engagiert.

    Erlös für Kinder gespendet

    Eine Besonderheit an Neumanns Metier wissen in erster Linie Kinder und Jugendliche sowie Lehrkräfte und Betreuer zu schätzen. Denn regelmäßig stiftet die Flohmarktbetreiberin den Reinerlös aus ihrer Arbeit für einen guten Zweck. So sind beispielsweise etliche Schulen und Kindergärten sowie Jugend- und Freizeitstätten in den Genuss ansehnlicher Geldbeträge gekommen.

    Mit den Spenden konnten dann Dinge angeschafft werden, die mit dem normalen Etat der Einrichtungen nicht möglich gewesen wären. Eine genaue Summe kann die 71-Jährige angesichts ihrer vielfältigen Unterstützungen gar nicht mehr nennen. Sie spricht aber von einem hohen fünfstelligen Betrag, der in der Vergangenheit mehrmals per anno zur Verteilung gelangte.

    Der stetige Einsatz des Ehepaars Neumann blieb auch den Verantwortlichen im Rathaus nicht verborgen. So wurden die beiden Brückenauer im Januar 2019 von der damaligen Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks ( CSU ) für ihr fortwährendes ehrenamtliches Engagement mit einer Urkunde ausgezeichnet.

    Käufer gesucht

    Und wie geht es jetzt weiter? Ilse Neumann wäre natürlich froh, wenn jemand spätestens nach dem kommenden Jahreswechsel ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzt. Etwaige Interessenten müssten aber gegen Ablöse den gesamten Warenbestand übernehmen. "Nur Teilverkäufe wird es nicht geben", macht die Seniorin eine klare Ansage.

    Detailfragen zur eventuellen Übernahme würde sie gern im persönlichen Gespräch während der Geschäftszeiten des Flohmarktladens jeweils donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr beantworten.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Rolf Pralle

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!