• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    Bad Brückenaus Gymnasiasten drehen Videoclips über Lurch, Kröte und Frosch

    Über das Umweltbildungsprojekt "Netzwerk Mensch für Kröte, Frosch & Co." der Kreisgruppe des Bund Naturschutz (BN) Bad Kissingen produzierten Schüler des Brückenauer Gymnasiums drei Videoclips unter dem Namen "#love4lurche"

    Seit Mai 2017 erfolgten über das vom Bayerischen Naturschutzfonds geförderte Umweltbildungsprojekt zahlreiche Exkursionen mit Schulklassen, Kindergartenkindern und Multiplikatoren zu Amphibienteichen im Landkreis. Die Teilnehmer waren begeistert von den Erlebnissen am Wasser. Aber die Vorsitzenden der Kreisgruppe Bund Naturschutz, Franz Zang und Ingo Queck, wollten noch mehr junge Menschen und mit anderen Mitteln erreichen.

    Überraschungseffekt sollte überzeugen

    Daher kontaktierten sie die Filmgruppe des Franz-Miltenberger Gymnasiums (FMG) und fragen dort an. Unter Leitung von Lehrer Heiko Berner entstanden dabei drei Filme unter dem Motto "#love4lurche". Dabei stand weder die Wissensvermittlung noch Belehrung über die Gefährdung von Frosch, Kröte & Co. im Vordergrund. Der Überraschungseffekt sollte überzeugen, für den Schutz von Amphibien Interesse wecken.

    Dass ein romantisches Picknick an der Sinn für den jungen Mann anders endet als erhofft, oder dass es schnell passieren kann, dass man in die Rolle einer Kröte versetzt ist, haben die engagierten Schüler Anne Ortloff, Jenny Raab, Paul Vogler und Susanne Schroll fantasievoll und humorvoll umgesetzt. Vorab hat die Filmgruppe sich bei dem langjährigen Amphibienbetreuer Werner Schaidt in Weißenbach schlau gemacht. Sie schauten sich Krötentunnel, -zäune und natürlich die echten Amphibien und ihren Lebensraum an. Sie konnten die Tiere sogar in die Hand nehmen.

    Mit viel Herzblut und Ausdauer

    "Ich freue mich über die Clips. Betreuer und Schüler haben mit viel Herzblut und viel Ausdauer an dem Thema gearbeitet", ist Projektleiterin Elisabeth Assmann froh. "Wir sind überzeugt, mit diesen unkonventionellen Clips unserem Ziel, Nachwuchs an Artenkennern und Umweltschützern zu gewinnen, ein gutes Stück näher gekommen zu sein."

    Lehrer Berner wird die Filme bei den Filmtagen bayerischer Schulen in Holzkirchen an den Start bringen. "Damit möchte ich möglichst viel Breitenwirkung erzielen", so Berner. Die Filme wurden bereits am Ende des Schuljahres 2018 der Aula mit guter Resonanz gezeigt.

    Unter dem Namen "#love4lurche" stehen die Filmsequenzen auf der Homepage der BN-Kreisgruppe Bad Kissingen unter https://bad-kissingen.bund-naturschutz.de/umweltbildung/amphibien-netzwerk-mensch-kroete-und-co.html, und sie sind auch bei "you tube" zu finden.

    Elisabeth Assmann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.