• aktualisiert:

    Eckarts

    Buch-Autor Stoeck: Der gefallene Onkel diente als Vorlage

    Robert Stoeck mit seinem Buch "Der Wagner Willi" und einer Schreibmaschine, die zu der Zeit in der die Geschichte handel...

    "Das Schriftstellern ist mir nicht in die Wiege gelegt, aber ich hatte diese Geschichte einfach im Kopf und musste sie niederschreiben", erzählt Robert Stoeck, wie es zu seiner Novelle "Der Wagner Willi" kam, die in diesem Jahr erschien.
    Auf rund 80 Seiten beschreibt der Eckartser das Leben einiger junger Soldaten und ihrer Familien zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die gestohlene Jugend der jungen Männern und Frauen, persönliche Schicksale, zerstörte Lebensträume und der Überlebenskampf sind Thema des Buches.
    Ganz aus der Luft gegriffen ist die Geschichte nicht. Namensgeber ist Stoecks Onkel Willi Wagner. Dessen Bruder Albin ist auf dem Titelbild zu sehen. Beide kamen im Zweiten Weltkrieg ums Leben, oder wie es damals in den Briefen an die Familien der Gefallenen hieß: "In soldatischer Pflichterfüllung getreu ihrem Fahneneid im Kampf für Führer, Volk und Vaterland gefallen." Er lernte beide darum selbst niemals kennen. "Wer mit 20 Jahren sein Leben verliert, der hatte keine lange Lebensgeschichte, die man erzählen könnte", sagt Stoeck. "Allerdings könnte es anderen Soldaten so, oder so ähnlich ergangen sein, wie ich es in meinem Buch erzähle."
    Doch nicht nur unterhalten möchte Stoeck mit seiner Geschichte, sondern auch zum Nachdenken anregen: "Es war eine schwere und schlimme Zeit in der die Menschen damals lebten und ich möchte daran erinnern, dass wir es heute sehr gut haben. Die Macht, die Einzelne für ihre Zwecke ausnutzten, haben zu vielen harten Schicksalen geführt. Es ist heute unvorstellbar, wie es den Menschen in dieser Zeit ergangen ist."


    Das Lektorat für Stoecks Erstlingswerk übernahm sein Bruder Dr. Norbert Stoeck. In einem Geleitwort schreibt er: "Schlaglichtartig wirft Robert Stoeck einen Blick auf das Leben von Willi Wagner und dessen Familie während der Kriegsjahre. Ereignisse an der Kriegsfront, aber vor allem im idyllischen Eckarts, einem kleinen Dorf in der Rhön abseits der großen Zentren, bilden den Rahmen."
    Erhältlich ist "Der Wagner Willi" beispielsweise in der Buchhandlung Nikolaus in Bad Brückenau, und kann in jeder anderen Buchhandlung über die ISBN Nummer bestellt werden.
    Der Verlag ist BoD-Books on Demand Norderstedt, auch hier kann das Buch im Internet bestellt werden.
    ISBN: 9783746095493 Diana Leitsch

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.