• aktualisiert:

    Hammelburg

    Den Landkreis Bad Kissingen erwandern

    Edgar Thomas (53; Mitte), Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, startete am Samstag mit Feldgeschworenen und Wanderfreunden zur ersten Etappe seiner 300 Kilometer langen Landkreis-Umrundung. Zum Start kamen auch Martin Göbel, Bürgermeister der Main-Spessart-Gemeinde Karsbach (hinter Thomas) und Landrat Thomas Bold (Dritter von rechts). Sigismund von Dobschütz
    Edgar Thomas (53; Mitte), Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, startete am Samstag mit Feldgeschworenen und Wanderfreunden zur ersten Etappe seiner 300 Kilometer langen Landkreis-Umrundung. Zum Start kamen auch Martin Göbel, Bürgermeister der Main-Spessart-Gemeinde Karsbach (hinter Thomas) und Landrat Thomas Bold (Dritter von rechts). Sigismund von Dobschütz

    Ausgestattet mit mannshohem Wanderstab und Notfallpaket startete Landwirt Edgar Thomas (53), Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, zur ersten Etappe seiner 295 Kilometer langen Landkreis-Umrundung. Geführt von der zweijährigen Jagdhündin Kira und in Begleitung örtlicher Feldgeschworener sowie einiger Freunde machte sich der geübte Wanderer an der Einfahrt zum Sodenberg auf die 20 Kilometer lange Tagestour vorbei am Truppenübungsplatz bis nach Gauaschach.

    "In meiner Heimatgemarkung Nüdlingen bin ich schon in alle Himmelrichtungen gewandert", nannte Thomas als Grund für seine Idee. "Jetzt wollte ich mal andere Ecken des Landkreises kennenlernen und mir Geschichten und Anekdoten erzählen lassen." Auf unter Schnee und Eis kaum zu erkennenden Pfaden ging es am Morgen bei dichtem Nebel los. Da war ihm die kleine Rauhhaardackeldame Kira sicher eine Hilfe. "Das ist auch für sie eine Übung", meinte ihr Herrchen, der Ober- und Untereschenbacher Jagdvorsteher Hans Seuffert. Er hatte zuvor für Kira eine 2,5 Kilometer lange "Schweißspur" bis zur Gemarkungsgrenze von Obereschenbach gelegt.

    "Land- und Forstwirtschaft gehören zusammen", erklärte Seuffert bei Überreichung des zünftigen Wanderstabs. "Mit einem solchen Stab hat Moses sein Volk durch die Wüste geführt." Jetzt sei es Thomas' Aufgabe, seine Begleiter sicher an der Landkreisgrenze entlang zu führen. Mit der Stahlspitze am Stock könne er sich "mannhaft gegen alle wilden Tiere zur Wehr setzen".

    Bürgermeister Martin Göbel aus Karsbach nutzte seine Grußworte zur Vorstellung der benachbarten Main-Spessart-Gemeinde und schilderte deren bevölkerungs- und wirtschaftspolitische Entwicklung. Auch andere Bürgermeister wollen etappenweise den Wanderer und sein von Ort zu Ort wechselndes Gefolge begrüßen oder vereinzelt, wie Bürgermeister Peter Hart aus Fuchsstadt, sogar Tagestouren mitwandern. Dies versprach auch Landrat Thomas Bold zu einem späteren Termin. "Man kennt schon vieles, Deutschland und die Welt, nur ihren eigenen Landkreis kennen manche nicht."

    In unregelmäßigen Zeitabständen, aber immer samstags will Edgar Thomas die folgenden Tagesetappen von jeweils 20 bis 25 Kilometer schaffen. Die nächste Wanderung ist auf den 23. Februar ab Obersfeld festgesetzt, wo die erste Etappe dieses Mal mit einer Brotzeit endete. Jeder kann teilnehmen und sich nach Anmeldung bei Kreisobmann Edgar Thomas (Nüdlingen) jederzeit in die WhatsApp-Gruppe "Landkreisrunde" aufnehmen lassen.

    Sigismund von Dobschütz

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!