• aktualisiert:

    Diebach

    Diebach: Klangvolle Geburtstagswünsche für die Blaskapelle

    Die Instrumente hoch zum Gruß: Nach dem Sternmarsch musizierten die teilnehmenden Kapellen gemeinsam und beendeten ihr Konzert mit dem Musikergruß.Gerd Schaar
    Die Instrumente hoch zum Gruß: Nach dem Sternmarsch musizierten die teilnehmenden Kapellen gemeinsam und beendeten ihr Konzert mit dem Musikergruß.Gerd Schaar

    Großer Musikbahnhof in Diebach : Ihr Gründungsfest feierte die Blaskapelle Diebach zusammen mit der Veranstaltungsreihe Saalemusicum. Die Blaskapelle wurde 40 Jahre alt. Dazu gab es am Samstag einen Sternmarsch mit Musikkapellen .

    Aus verschiedenen Richtungen marschierten Musikanten der Gastkapellen aus Fuchsstadt, Ruppertshütten , Rieneck, Unter- und Obereschenbach, Hammelburg, Frankenbrunn, Sömmersdorf, Gauaschach , Wartmannsroth und Gräfendorf auf die Festhalle zu. Thaddeus Folwarczny, seit 31 Jahren Dirigent der Diebacher Blaskapelle, hob den Taktstock für das gemeinsame Spiel der zehn einmarschierten Gastkapellen.

    Als Schirmherr dieser Jubiläumsfeier betonte Bürgermeister Armin Warmuth ( CSU ): "Dorfmusik gehört zum Dorf". Denn ohne diese kulturelle Unterstützung zu freudigen und traurigen Anlässen sei an das Dorfleben nicht zu denken. Glückwünsche kamen von Dominik Sitter, dem zweiten Kreisvorsitzen des Nordbayerischen Musikbundes. Das symbolische Floß des Saalemusicum überreichte der Projektkoordinator Erdinc Yurdakul aus der Musikakademie.

    "Gegründet wurde der Musikverein Blaskapelle Diebach am 29. Dezember 1978", steht in dem Flyer zu lesen. Aus der ehemaligen Interessensgemeinschaft wurde ein Verein. "Aber in den Archiven sind 210 Jahre Blasmusik in Diebach nachweisbar", sagte Vorsitzender Peter Scherpf unter Hinweis auf einen Rechnungsbeleg aus dem Jahr 1809.

    Eine besondere Auszeichnung mit der Pro-Musica-Plakette habe es vor 30 Jahren für die Blaskapelle Diebach gegeben. "Eine bis zum heutigen Tag gut funktionierende Blasmusik", waren sich alle Gratulanten einig.

    Gerd Schaar

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!