• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Disco-Atmosphäre und Gummitiere

    Bei trübem und nasskaltem Wetter war auch die diesjährige Poolparty im Bad Kissinger Hallenbad wieder ein voller Erfolg. Auf über 100 Kinder, etliche mit Eltern, schätzte Bademeisterin Silvia Griebel die Besucher.
    Über 100 Kinder feierten bei der diesjährigen eine  Poolparty. Foto:  Peter Rauch
    Über 100 Kinder feierten bei der diesjährigen eine Poolparty. Foto: Peter Rauch

    Bei trübem und nasskaltem Wetter war auch die diesjährige Poolparty im Bad Kissinger Hallenbad wieder ein voller Erfolg. Auf über 100 Kinder, etliche mit Eltern, schätzte Bademeisterin Silvia Griebel die Besucher.

    Stadtjugendarbeit und das Hallenbadteam waren die Veranstalter. Unterstützt wurden sie dabei von den Rettungsschwimmern der DLRG. Während die vier JuKuZ-Mitarbeiter für das leibliche Wohl der Besucher mit kleinen Snacks und alkoholfreien Drinks zuständig war, sorgten acht Rettungsschwimmer der DLRG für die Sicherheit der jungen Gäste, denn an diesem Nachmittag war doch mehr erlaubt als an den üblichen Badetagen: Taucherbrille, Bälle und aufblasbare Schwimmtiere waren bei der Poolparty kein Tabu, sondern eher die "Renner", egal ob im Nichtschwimmer- oder im tieferen Schwimmerteil des Beckens.

    Immer mehr Nichtschwimmer

    Wie DLRG-Ortsvorsitzender Marcus Brandl feststellte, steigt die Zahl der Nichtschwimmer in den letzten Jahren wieder an.

    Musik, etwas "Disco-Atmosphäre" durch buntes Licht und die schon erwähnten Gummitiere lockten doch so den einen oder anderen an diesem Samstag ins Kissinger Hallenbad, zudem für diese fünf Stunden Badezeit die Preise sehr moderat gehalten wurden.

    Peter Rauch

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!