• aktualisiert:

    Ebenhausen

    Drei Vereine spielen und singen harmonisch zusammen

    Gemeinsam sangen der Männergesangverein Liederhort und der gemischte Chor Sängerlust Hain zum Abschluss des Konzertes.  Foto: Elisabeth  Mehn
    Gemeinsam sangen der Männergesangverein Liederhort und der gemischte Chor Sängerlust Hain zum Abschluss des Konzertes. Foto: Elisabeth Mehn
    Der laue Maiabend war wie geschaffen für ein Konzert in der Ebenhäuser Kirche. Der Männergesangverein Liederhort 1930 Ebenhausen veranstaltete zusammen mit dem gemischten Chor Sängerlust Hain 1910 sowie der Blaskapelle Ebenhausen und den Organisten Siegfried und Johannes Keßler in der katholischen Kirche in Ebenhausen ein wunderbares Konzert. Für Verköstigung sorgte die "Hausherrin", Pfarrgemeinderatsvorsitzende Karin Haut mit ihrem Team.
    Es war kein reines Marien- oder Kirchenkonzert, auch weltliche Lieder erklangen in der festlichen Atmosphäre der Pfarrkirche. Die Zuhörer wurden von Alfred Buchner durch das Programm geführt, das in zwei Blöcke aufgeteilt war, die jeweils mit Stücken an der Orgel starteten. Die drei Gruppen gaben abwechselnd Verschiedenes aus ihrem Repertoire zum Besten, und auch das Publikum wurde mit einbezogen, da es von der Kirchenorgel und der Blaskapelle verschiedene Marienlieder zum Mitsingen gab.
    Geleitet wird die Blaskapelle Ebenhausen von Isabell Schmitt. Der Chor aus Hain steht unter der Leitung von Silke Greubel, die nach der Begrüßung, begleitet von der Blaskapelle, mit ihrer wunderbaren glasklaren Stimme als Solistin das Ave Maria sang.


    Kurt Distler offiziell verabschiedet

    Der langjährige Chorleiter des Männergesangvereins Ebenhausen, Kurt Distler, wurde offiziell vom Vereinsvorsitzenden Stefan Istvan verabschiedet und der neue Dirigent Edgar Sauer der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit Edgar Sauer konnten die Ebenhäuser Sänger einen äußerst erfahrenen und engagierten Chorleiter gewinnen, der neben seiner Tätigkeit als Berufsmusiker bereits vier Chöre leitet.
    Die Vorträge des Gesangvereins Ebenhausen waren schon von der Hand des neuen Chorleiters geprägt und zeigten teils einen für die Zuhörer ganz neuen Stil. So brachten sie zum Beispiel mit "Alle Liebe dieser Welt" die deutsche Version des Elvis-Songs "Love me tender" zu Gehör. Der gemischte Chor aus Hain brachte beispielsweise mit dem Zulu-Lied "Siyahamba" frischen Wind in die alten Mauern und erfreute das Publikum mit seinen flotten, aber auch besinnlichen Beiträgen.


    65 Jahre aktives Singen

    Die Blaskapelle Ebenhausen rahmte das Programm mit Marienliedern und den mächtigen Klängen der schottischen Hymne "Highland Cathedral" ein, und Vater und Sohn Siegfried und Johannes Keßler spielten auf der Kirchenorgel bekannte Lieder zu Ehren der Gottesmutter. Seinen gelungenen Abschluss fand das Konzert durch den gemeinsamen Vortrag der beiden Chöre mit dem Lied "We have a dream".
    Die Ebenhäuser Kirche bot einen festlichen Rahmen für die Ehrungen, die vom Vorsitzenden des Männergesangvereins Liederhort Ebenhausen, Stefan Istvan, und dem Kreisvorsitzenden des Fränkischen Sängerbundes, Paul Kolb, vorgenommen werden konnten. Kurt Distler erhielt vom Sängerbund eine Auszeichnung für 65 Jahre aktives Singen und für 47 Jahre Chorleitung.
    Auszeichnungen erhielten auch Hugo Gaß aus Hain für 40 Jahre und Peter Stephan für 10 Jahre aktives Singen. Als besondere Überraschung brachte Paul Kolb vom Sängerbund die Auszeichnung "Goldene Stimmgabel" für den neuen Chorleiter Edgar Sauer mit, die er sich mit über 17 Jahren Chorleitertätigkeit verdient hat. bme

    Elisabeth Mehn

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Anmelden