• aktualisiert:

    Thundorf

    Ein buntes Menü fürs Zeltlager der Thundorfer Malteserjugend

    "Wenn die Malteserjugend auf Reisen geht, dann wird es abenteuerlich", mit diesem Slogan wirbt der Malteser-Ortsverband Thundorf . Das Motto für das diesjährige große Zeltlager lautet : "Komm mit ins Abenteuerland". Ort des Geschehens ist vom 2. bis 6. September der Farnsberg in der Rhön.

    Extra Urlaub genommen

    Insgesamt 14 Gruppenleiter haben speziell für diesen Zeitraum Urlaub genommen, um den 52 angemeldeten Kindern circa eine Woche voller Abenteuer und Kurzweil zu bieten. Es gibt ein "Rund-um-Abenteuer-Programm" für die Kinder, angefangen von Ausflügen, über Wettkämpfe, Workshops und Kreativ-Spiele bis hin zum Lagerleben. Das umfangreiche Programm wird vorher nicht bekannt gegeben und soll eine Überraschung für die Kinder sein.

    Die Vorbereitungen rund um das Zeltlager laufen bereits seit Mai diesen Jahres. Eigentlich trifft auch hier die Aussage: "Nach dem Zeltlager ist vor dem Zeltlager" zu. Schon Wochen und Monate vorher muss laut Aussage von Bettina Heusinger ein Zeltplatz gebucht werden. Augen und Ohren müssen offen gehalten werden, welche Highlights für das Zeltlager genutzt werden können. Es werden die Ausflugsziele ausgesucht und abgefahren, Workshops müssen geplant werden, und die Einladungen geschrieben und verschickt werden.

    Anmeldeverfahren immer umfangreicher

    Es folgt die Annahme und Auswertung der eintreffenden Anmeldungen. Es könnte sein, dass ein Kind auf Medikamente beziehungsweise eine besondere Essform notwendig hat, dies muss und wird natürlich berücksichtigt. Heusinger betonte weiter: "Das Anmeldeverfahren wird Jahr für Jahr umfangreicher und bedarf natürlich auch einer größeren Vorbereitungszeit. Speziell dafür sind die Verantwortlichen über die Unterstützung langjähriger Maltesermitglieder und heutigen Rentner dankbar, dass diese sich für das Küchenteam zur Verfügung stellen." Dies sind Winfried Gessner, Peter Göbel, Walter Saal und Günther Hertl.

    Ein großes Dankeschön richtet der Ortsverbands-Vorsitzende Martin Heusinger aber auch an die 14 Gruppenleiter, Lukas Krug und Johannes Eußner (beide Weichtungen), Christin Albert (Grafenrheinfeld), Nicole Braun, Florian Stürmer, Verena Braun, Lena Bauernschubert-Saal, Eva Weigand, Christof Bieber, Sabrina Bieber, Katharina Braun, Heiko Hertl und Sonja Göbel (alle Thundorf ). Allen Gruppenleitern ist es bei diesem Hüttenlager wichtig, den Kindern sowie den Eltern die höchstmögliche Sicherheit zu bieten.

    Gruppenleiter schon als Kinder dabei

    "Trotz aller Vorbereitung, die so ein Zeltlager mit sich bringt, ist es für die Gruppenleiter einfach auch eine schöne Zeit", sagt Bettina Heusinger. Die meisten von ihnen waren selbst als Kinder schon dabei und durften diese Auszeit in den Ferien genießen.

    Philipp Bauernschubert

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.