• aktualisiert:

    Bad Bocklet

    Ein Paradies für Traktorfans

    Schlepper üben auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Für Technikinteressierte und Schlepperfreunde ist das Traktoren-Treffen, das auch heuer wieder in Bad Bocklet stattfindet, ein Pflichttermin. Bereits zum sechsten Mal treffen sich heuer Schlepper unterschiedlichster Typen und Baujahre und geben so einen schönen Überblick über die Entwicklung in diesem Bereich. Auch wenn es für die Veranstalter einiges an Arbeit macht - Schlepper sind ihre Passion und deshalb macht ihnen die Organisation auch viel Freude.
    "Das Treffen hat sich fest etabliert und bei der Organisation haben wir mittlerweile schon Routine gewonnen", sagt der Vorsitzende der Fendt-Freunde, Manfred Söder, der zum Interview standesgemäß mit seinem Traktor erschienen ist. Auch nach all den Jahren lässt sie die Faszination für die landwirtschaftlichen Maschinen nicht los. "Nach wie vor sind wir große Schlepper-Fans und davon begeistert, wenn wir sehen, dass unsere Passion von vielen geteilt wird", sagt Raphael Langer.
    Bunt gemischt geht es beim Traktor-Treffen zu. Neben den "normalen" Schleppern gibt es auch immer wieder Exoten zu sehen. Denn auch wenn sich der Verein "Fendt-Freunde Bocklet" nennt, so sie dennoch anderen Fabrikaten gegenüber offen. "Jeder ist bei uns herzlich willkommen", lädt Söder ein, besonders auch "Oldtimer" sind gerne gesehen. Neben den Schleppern werden aber auch große Landmaschinen gezeigt, die sehr schön demonstrieren, wie sich die Landwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat. Durch die Zusammenarbeit mit der BayWa ist es den Fendt-Freunden möglich, dabei auch moderne Fabrikate zu zeigen. Und es hat schon einen ganz besonderen Reiz, wenn man die riesigen modernen Schlepper neben denen aus der Anfangszeit sieht.


    In jedem Jahr wird auch das Augenmerk auf eine Besonderheit gelegt, in diesem Jahr wird es die Grünlandtechnik sein. Hier gibt es neben modernen Mähwerken auch moderne Maschinen zu sehen. "Für Überraschungen ist auf jeden Fall gesorgt", versprechen die Verantwortlichen schon jetzt.
    Es ist auch die familiäre Atmosphäre, die die Besucher in jedem Jahr wieder anzieht. Traktorfreunde, die von weiter weg anreisen, können hier übernachten. "Ohne die zahlreichen Helfer aus den Gemeindeteilen und darüber hinaus, wäre ein solch großes Fest nicht möglich", sagt Langer. Aus dem ganzen Landkreis, ja sogar aus dem Nachbarlandkreis reisen die Helfer an. Da ist es selbstverständlich, dass die Fendt-Freunde sie bei ihren Feierlichkeiten ebenfalls unterstützen.
    Natürlich gibt es auch ein großes Rahmenprogramm. So wird am Sonntag Kinderschminken angeboten, im Streichelzoo können die Besucher Bauernhoftiere hautnah erleben und die Rhönalpakas aus Waldfenster werden auch vor Ort sein. Eine Hüpfburg wird auch nicht fehlen. Ab 16 Uhr gibt es am Sonntag Spiel, Spaß und Tanz für Kinder.
    Los geht es beim Parkplatz am Kurgarten am Samstag, 9. Juni um 15 Uhr mit dem Festbetrieb, ab 19 Uhr sorgt der Musikverein Oerlenbach für Stimmung.
    Am Sonntag ist ab 9 Uhr Weißwurstfrühstück angesagt, um 10 Uhr ist Jugend- und Familiengottesdienst mit Traktorsegnung, wobei Pfarrer Michael Kubatko gemeinsam mit Jugendseelsorger Roland Pietryga den Gottesdienst feiern wird. "Diesen können die Kinder auf ihren Spielzeugtraktoren in der ersten Reihe erleben", sagt Söder. Ab 11.30 Uhr gibt es eine große Auswahl an Mittagessen. Um 13.15 Uhr haben die Kindertanzgruppen der "Bockleter Saalehüpfer" und der "Riverteens" des TSV Bad Bocklet ihren Auftritt, ab 14 Uhr gibt es Unterhaltung mit der Band "SchüttDieBrühNo". Um 15 Uhr findet die große Traktorparade statt, bei der jeder ohne Anmeldung mitfahren kann. Ab 17 Uhr sorgt die "Big Band Haard" für die passende Stimmung. "Es wird wieder viel geboten werden", verspricht Raphael Langer von den Fendtfreunden schon jetzt.
    Weitere Informationen:
    https://traktortreffen-bocklet.de/
    www.fendt-freunde-bocklet.de Bjoern Hein

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.