• aktualisiert:

    Oberthulba

    Eine kleine Allee entsteht

    Die Bauarbeiten am Marktplatz gehen voran. Foto: Gerd Schaar

    Obwohl die Gesamtplanung zur Neugestaltung des Marktplatzes in Oberthulba in seinen Einzelmaßnahmen längst beschlossene Sache ist, musste der Gemeinderat am Mittwoch in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause von Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU/FW) über notwendige Planänderungen informiert werden. Diese hatten sich nach genauer Prüfung des Geländes und einer Ortsbegehung ergeben.

    So ist die Pflanzung eines neuen Baumes vor dem Biergarten an der Unteren Ecke nicht möglich. "Das ist der Gemengelage im Untergrund geschuldet", beschrieb Schlereth das Vorhandensein verschiedener Leitungen für Strom, Gas, Wasser und Telefon. Da aus naturschutzrechtlichen Gründen auf diesen Baum aber nicht verzichtet werden darf, war nun beschlossen worden, ihn links des vorhandenen Baumdreiecks an den nördlichen Straßenrand zu setzen. Durch die dortige Aufreihung von insgesamt vier Bäumen ergibt sich der Eindruck einer kleinen Allee, womit die Planer zufrieden waren.

    Die Kirchgasse wird bis zum Kindergarten eine neue Asphaltdecke bekommen, und auf der rechten Straßenseite soll bei zwei Hofeinfahrten der Bordstein abgesenkt werden. Besonders wichtig für die Einwohner ist die Planung einiger Kurzparkplätze am Marktplatz direkt gegenüber der Poststelle. Aus Norden soll es für Feuerwehr und Rettungsdienst eine Zufahrt zur Marktplatzmitte geben. Der neue Standplatz für Maibaum und Kirmesbaum wird diese Zufahrt nicht behindern, sei bei der Ortsbesichtigung von der Feuerwehr versichert worden, berichtete Ortsbeauftragte Margot Schottdorf (CSU/FW) ihren Ratskollegen.

    Sigismund von Dobschütz

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.