• aktualisiert:

    Euerdorf

    Euerdorf ist für das Gigabyte Zeitalter gerüstet

    Bürgermeisterin Patricia Schießer, und (vonlinks) Klaus Markert, Faro Tischer und Peter Flory von der Telekom. Werner Vo...

    "Das ist ein schöner Tag für die Gemeinde" sagte Patricia Schießer und strahlte. Die Bürgermeisterin des Marktes Euerdorf hat für den Fototermin mit dem symbolischen Knopfdruck, mit dem das schnelle Internet für die "Breet" im Schaltkasten gestartet wird, passend zu den Krawatten der Telekom Manager, extra ein T-Shirt mit Magenta Applikationen angezogen.

    Gleichzeitig telefonieren, surfen, fernsehen, Video-streamen und in der Cloud speichern? Rechts der Bundesstraße geht das jetzt. Vorbei die Zeiten des "lahmen Internets", wie die Anwohner Gerhard Rüb und Heinz Werncke noch vor kurzem beklagten. Im neuen Netz der Telekom kann das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde gesteigert werden, erklärt Klaus Markert, Projektleiter für Unterfranken beim Pressegespräch im Euerdorfer Rathaus. Auch das Hochladen steigt bis zu 40MBits/s an. Dazu sind drei Kilometer Glasfaser verlegt und zwei Verteiler neu aufgestellt und mit moderner Technik aufgerüstet worden. Wer die ganz schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen.

    "Die Bayern sind sowieso voraus", bestätigt Faro Fischer aus Wuppertal , der das Projekt vor Ort betreute. Auch Peter Flory vom Infrastrukturvertrieb Süd erkannte die Bemühungen der Gemeinde an. Im Ort ist man schon gut aufgestellt, hat rechtzeitig Anträge auf Fördermittel gestellt, und " im Wohngebiet hat das Gigabyte Zeitalter schon begonnen". Alle Vorrichtungen sind geschaffen, so der Regionalmanager. Während die Betreiber der Anlagen noch siebener Leerrohre vorschrieben, seien hier schon zehner Rohre unter der Straße verbaut.



    Bürgermeisterin Patricia Schießer hörte das gerne. "Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig. Wir freuen uns sehr, dass der Markt Euerdorf jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleibt unsere Gemeinde als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv". An die Verantwortlichen der Telekom sagte die Bürgermeisterin aber auch, dass Firmen im Außenbereich des Ortes noch nicht vom schnellen Internet profitieren. Aber auch da versprach Klaus Markert möglichst schnelle Abhilfe. Werner Vogel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.