• aktualisiert:

    Thulba

    Fleißige Hände bepflanzen und pflegen viele Plätze im Ort

    Ehrungen beim OGV Thulba: Kreisvorsitzender Markus Stockmann, Walter Büchner, Willi Kippes, Hildegard Fenn, Walter Gärtner, Karlheinz Dunkel, Otto Knoblauch, Albert Klubertanz, Josef Zink, Vorsitzender Walter Hugo  Fotos: Heike Manger
    Ehrungen beim OGV Thulba: Kreisvorsitzender Markus Stockmann, Walter Büchner, Willi Kippes, Hildegard Fenn, Walter Gärtner, Karlheinz Dunkel, Otto Knoblauch, Albert Klubertanz, Josef Zink, Vorsitzender Walter Hugo Fotos: Heike Manger

    Bei der Generalversammlung im Schützenhaus zeigt schon der gut gefüllte Gastraum, dass, auch wenn keine Neuwahlen anstanden, viele Mitglieder Interesse am Verein haben. Vorsitzender Walter Hugo war voll des Lobes für die gute Zusammenarbeit im Verein. Die zahlreichen Pflegemaßnahmen, die Hugo in seinem Rückblick erwähnte, können nur von vielen fleißigen Händen gestemmt werden. Sei es die Neugestaltung um den Friedhof, die Pflege der Flächen an der Bushaltestelle, an der Raiffeisenbank, am Badeplatz, am Rentnertreff und an der Brühlquelle, die in zahlreichen Arbeitseinsätzen durchgeführt wurden.

    Besonderer Dank galt den Mitgliedern und auch Nichtmitgliedern, die in Eigenregie mit Unterstützung des Vereins die Ortseingangstafeln sowie die zahlreichen Flurdenkmäler im Ortsbereich bepflanzen und pflegen.

    Nicht zu vergessen ist dabei die Betreuung des Vereinsgeländes "Begegnungsgarten", der gerade im vergangenen Sommer tägliche Arbeit bedeutete. Auch für die Feste des OGV, dem Gartenfest, dem Herbstfest und auch dem Winterfeuer konnten immer wieder Helfer und Kuchenspender gefunden werden. Der gemeinsame Ausflug zur Landesgartenschau in Würzburg war dann mal eine Gelegenheit, sich nicht nur zum Arbeiten und Helfen zu treffen.

    Sabine Rügamer zeigte als Betreuerin der Kinder- und Jugendgruppe anhand von vielen Fotos und Bastelarbeiten, wie gut und erfolgreich die Nachwuchsarbeit beim OGV Thulba läuft. Die 16 Jungen und Mädchen zwischen 6 und 13 Jahren sind begeistert bei der Sache und treffen sich monatlich im Milchhäusle, um die Natur in und um Thulba zu erleben. Die Neuaufnahmen im letzten Jahr waren zudem junge Familien, die die erfolgreiche Vereinsarbeit unterstützen möchten.

    Wie viele andere Obst- und Gartenbauvereine auch, musste in Thulba eine Satzungsänderung durchgeführt werden. Aufgrund der guten Vorbereitung der Vorstandschaft, konnte diese aber sehr zügig und vor allem einstimmig beschlossen werden.

    Die Gemeinderätin Kerstin Neder überbrachte die Grußworte von Bürgermeister Gotthard Schlereth . In seinen Grußworten bedankte sich der Kreisvorsitzende Markus Stockmann für die geleistete Arbeit des ganzen Vereins und zeigte sich sehr erfreut über die jetzt schon einige Jahre erfolgreich betriebene Kinder- und Jugendarbeit. Er führte auch die Ehrungen von neun Mitgliedern für 25 bzw. 40 Jahre Mitglied beim OGV Thulba durch.

    Der Vorsitzende Walter Hugo gab noch einen kurzen Ausblick auf das kommende Gartlerjahr, so ist der OGV Thulba dieses Jahr wieder für den Altarschmuck zum Erntedank-Gottesdienst verantwortlich. Für zahlreiche Sachspenden wäre die Vorstandschaft hier sehr dankbar. Außerdem soll das Milchhäusle gemütlicher gestaltet werden.

    Die monatlichen Treffen freitags im Milchhäusle zum Austausch miteinander ist für alle Mitglieder und natürlich auch Nichtmitglieder eine tolle Gelegenheit das Ambiente in und um den Begegnungsgarten zu genießen.

    Termine und Angebote werden jeweils in den Aushangkästen (Ortsmitte und am Milchhäusle) bekanntgegeben.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!