• aktualisiert:

    Burkardroth

    Tödlicher Unfall in Burkardroth: Frau gerät mit ihrem Schal in eine Turbine und stirbt

    Eine Frau geriet im Markt Burkardroth mit ihrem Schal in eine Turbine zur Stromerzeugung. Die 57-jährige starb dadurch.  Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa
    Eine Frau geriet im Markt Burkardroth mit ihrem Schal in eine Turbine zur Stromerzeugung. Die 57-jährige starb dadurch. Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa

    Eine 57-Jährige ist am Freitag (1. November 2019) durch einen Unfall im unterfränkischen Markt Burkardroth ums Leben gekommen. "Die Frau kam mit ihrem Schal in die Antriebswelle einer Wasserturbine, mit der Strom erzeugt wird", gab Michael Zimmer, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken, am Montag (4. November 2019) bekannt. Die Frau starb noch vor Ort.

    Dabei handelte es sich laut Polizei um einen Unfall. "Es gibt keine Hinweise auf Fremdbeteiligung oder eine Straftat." Stattdessen sei das Unglück beim Bedienen der Turbine geschehen. Die mittlerweile abgeschlossenen Ermittlungen führte die Kriminalpolizei in Schweinfurt.

    Vor wenigen Wochen hat sich in Franken ein weiterer tödlicher Unfall ereignet. Ein 52-Jähriger wurde von einem Radlader überrollt. Der Mann war sofort tot.

     

    Johannes Schlereth

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!