• aktualisiert:

    Fuchsstadt

    Gartler mit Doppelspitze

    Die neu gewählte und deutlich verjüngte Vorstandschaft des OGV Fuchsstadt (von links): Die beiden 1. Vorsitzenden Alexander Schaupp und Jürgen Kippes, Schriftführerin Bettina Köberlein, Kassiererin Stefanie Stober und 2. Vorsitzender Reiner Heid.  Fotos: Ludwig Deschner
    Die neu gewählte und deutlich verjüngte Vorstandschaft des OGV Fuchsstadt (von links): Die beiden 1. Vorsitzenden Alexander Schaupp und Jürgen Kippes, Schriftführerin Bettina Köberlein, Kassiererin Stefanie Stober und 2. Vorsitzender Reiner Heid. Fotos: Ludwig Deschner

    Mit der Wahl einer Doppelspitze wurde bei der diesjährigen Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Fuchsstadt in der Vereinsgeschichte eine neue Seite aufgeschlagen. Neben Neuwahlen stand auch eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung.

    Brigitte Burtchen, die ihr Amt als 1. Vorsitzende nach 13 Jahren abgab, hielt letztmalig Rückschau auf die zahlreichen Unternehmungen des zurückliegenden Jahres. So übernahm der Verein die Pflege und Reinigung der 100 Nistkästen, die von dem Windkraft-Betreiber als Ausgleichsmaßnahme für den entstehenden Windpark im Gemeindewald aufgehängt wurden. Sie dankte den Nistkästenbetreuern, die außerdem noch weitere 90 Nistkästen pflegen, für ihren Beitrag zum Erhalt der heimischen Vogelwelt.

    Weitere Aktionen waren die Pflanzung einer Säulenkirsche am Tag des Baumes sowie die Unterstützung des Kreisverbandes auf der Landesgartenschau in Würzburg. Bei der Teilnahme am Wettbewerb "Schöneres Saaletal", belegte der OGV mit dem Projekt "Renovierung der Franzosen-Kapelle" den zweiten Platz. Rechtzeitig vor dem Grenzgang wurde die Hinweistafel am früheren Standort der "Fuschter Mühle" erneuert.

    Die Betreuerin der "Schlauen Füchse" Stefanie Stober berichtete von mehreren Waldwanderungen, die mit der Kindergruppe unternommen wurden. Lisette Stockmann gab die Leitung der Volkstanzgruppe an Bettina Lummel ab. Um die Existenz der Volkstanzgruppe als einem wichtigen Träger fränkischen Brauchtums zu sichern, mahnte Lummel eine dringend gebotene Personalverstärkung an. Neue Tänzer sind daher willkommen. "Die Pflege unserer Kulturdenkmäler durch den OGV nimmt der Gemeinde eine Menge Arbeit ab" lobte Ortsvorsteher Peter Hart die "Gartler".

    In diesem Jahr beteiligt sich Fuchsstadt am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und er zähle dabei auf die tatkräftige Unterstützung durch den Verein. Hart dankte Brigitte Burtchen für die langjährige und erfolgreiche Führung des OGV. Als Vertreter des Kreisverbandes würdigte Dieter Büttner das unermüdliche Engagement der scheidenden OGV-Vorsitzenden: "Sie kann Leute für ihre Ideen begeistern". Als einer von 53 OGV-Vereinen im Landkreis Bad Kissingen gehören die Fuschter Gartenfreunde zu den "rührigen Vereinen", und das sei nicht zuletzt ihr Verdienst, ließ Büttner wissen.

    Um die künftige Vereinsführung mit zwei gleichberechtigten 1. Vorsitzenden zu ermöglichen, beschloss die Versammlung die dafür notwendige Satzungsänderung. Ferner wurden die Kriterien für die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft neu geregelt. Mit einem Blumenstrauß dankte 2. Vorstand Reiner Heid der "Vorstandsmama" für ihre geleistete Arbeit und verabschiedete Brigitte Burtchen aus der Vorstandschaft. Nicht vergessen wurden etliche fleißige Helfer, die als Dankeschön für ihre Unterstützung der Vereinsaktivitäten eine kleine Anerkennung erhielten.

    Bei den zügig durchgeführten Neuwahlen wurden Alexander Schaupp und Jürgen Kippes gleichgestellt zum 1. Vorstand gewählt. In ihren bisherigen Ämtern bestätigt wurden Reiner Heid als 2.Vorsitzender und Stefanie Stober als Kassiererin. Die Aufgaben der Schriftführerin übernimmt Bettina Köberlein. Als Beisitzer fungieren Brigitte Burtchen, Dieter Büttner, Alfred Kippes, Berthold Volpert und Josef Stockmann. Die Kassenprüfung liegt in den Händen von Dietlinde Volpert und Isolde Winkler.

    Abschließend wurden die nächsten Vorhaben bekanntgegeben, darunter die Gestaltung des Tag des Baumes, Planung eines Tagesausfluges, Renovierung der Lauerbach-Kapelle und die Durchführung des Gadenfestes. hdl

    Ludwig Deschner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!