• aktualisiert:

    Burkardroth

    Geld für die Helfer vor Ort

    Die Familie Wiegand spendete den Helfern vor Ort in Burkardroth 500 Euro. Die Summe kam durch den Verkauf von Stoffmasken zusammen.
    500 Euro spendete die Familie Wiegand dem Team der Helfer vor Ort in Burkardroth. Foto: Johannes Hagen       -  500 Euro spendete die Familie Wiegand dem Team der Helfer vor Ort in Burkardroth. Foto: Johannes Hagen
    500 Euro spendete die Familie Wiegand dem Team der Helfer vor Ort in Burkardroth. Foto: Johannes Hagen

    Bianca Wiegand nähte in den vergangenen Tagen, um Stoffmasken für einen guten Zweck. Es fanden sich schnell viele Abnehmer. Innerhalb kürzester Zeit kam eine beachtliche Summe an Geld zusammen. Die gesammelten 500 Euro spenden sie und ihre Familie der Helfer vor Ort Gruppe Burkardroth .

    Die durch Spenden finanzierte Gruppe war von der Unterstützung begeistert. "Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Menschen in diesen schweren Zeiten die Arbeit zugunsten unserer Gruppe machen", sagte der Gruppenführer Manuel Vorndran.

    Das Geld übergab Bianca Wiegand nicht im Ganzen als Scheck. Die Gruppe bekommt 350 Euro und einen Gutschein im Wert von 150 Euro für eine im Markt Burkardroth ansässige Pizzeria, um dort ihr monatliches Treffen abzuhalten. Diese Treffen sind derzeit aufgrund der COVID19 Auflagen allerdings ausgesetzt.

    Die Spendenübergabe fand im kleinen Rahmen mit dem nötigen Sicherheitsabstand statt.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Redaktion

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!