aktualisiert:

Hammelburg

Hammelburg: Schütze schrammt an Zwangsunterbringung vorbei

Mit so einer ähnlichen Schreckschusspistole feuerte ein 39-Jähriger in einem Hammelburger Wohngebiet. Foto: Oliver Killig

Alle Alarmglocken schrillten am 17. Juni 2019 in der Polizeiinspektion Hammelburg. Damals meldete eine Augenzeugin einen Mann, der in einem dicht besiedelten Wohngebiet zwei laute Schüsse abgegeben hatte.