• aktualisiert:

    Bad Neustadt an der Saale

    Hammelburger Lukas Springer erhält Staatspreis für besonders guten Abschluss

    Staatspreise für einen besonders guten Abschluss der Berufsausbildung gingen an Lukas Springer (2. von links, vorne) und Marcel Barth (3. von links, vorne). Es gratulierten: Schulleiterin Christine Götz (links) sowie (von rechts) die Vorsitzende des Fördervereins Hildegard Steinhardt und der stellvertretende Landrat Josef Demar. Des Weiteren gratulierten (hintere Reihe von links): Bernhard Bauer (Klassenleiter), Stefan Plihal (Metallbau Plihal Hammelburg), Enrico Dietzel (Klassenleiter), die ...
    Staatspreise für einen besonders guten Abschluss der Berufsausbildung gingen an Lukas Springer (2. von links, vorne) und Marcel Barth (3. von links, vorne). Es gratulierten: Schulleiterin Christine Götz (links) sowie (von rechts) die Vorsitzende des Fördervereins Hildegard Steinhardt und der stellvertretende Landrat Josef Demar. Des Weiteren gratulierten (hintere Reihe von links): Bernhard Bauer (Klassenleiter), Stefan Plihal (Metallbau Plihal Hammelburg), Enrico Dietzel (Klassenleiter), die beiden Ausbildungsleiter bei ZF Friedrichshafen Jens Wunderwald und Georg Sauer sowie der stellvertretende Schulleiter Christian Stöhr. Foto: Stefan Kritzer

    Halbjährlich zeichnet die Jakob-Preh-Berufsschule in Bad Neustadt ihre erfolgreichen Absolventen nach bestandener Gesellenprüfung aus. Die Besten erhalten jeweils eine Auszeichnung der Schule und obendrein eine Anerkennungsurkunde der Regierung von Unterfranken. Zwei Staatspreise wurden zudem im Rahmen der Feierstunde verliehen. Diese fand erstmals in der Berufsschule und nicht im Landratsamt statt.

    "Mit viel Arbeit, Fleiß und Engagement haben Sie etwas geschafft", sagte Schulleiterin Christine Götz bei der Feierstunde in der Berufsschule: "Die heutige Feier ist der würdige Schlusspunkt Ihrer erfolgreichen Ausbildung." Die besten Winterprüflinge erhielten auch diesmal wieder eine Anerkennungsurkunde der Regierung von Unterfranken, die jeweils Klassenbesten zudem eine Auszeichnung der Jakob-Preh-Schule.

    Perfektes Sprungbrett für das Berufsleben

    Die Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Hildegard Steinhardt, nannte die erfolgreich absolvierte Lehrzeit ein "perfektes Sprungbrett für das Berufsleben". "Sie haben die Ausbildung mit viel Herzblut absolviert", sagte der stellvertretende Landrat Josef Demar. Sein Dank ging zudem an die Lehrkräfte wie an die Ausbilder in den jeweiligen Ausbildungsbetrieben. Zum ersten Mal im Rahmen dieser Feierstunde wurden auch zwei mit Geldpreisen versehene Staatspreise der Regierung von Unterfranken überreicht. Ausgezeichnet wurden Marcel Barth aus Hofheim, der die Ausbildung bei ZF Friedrichshafen als Mechatroniker mit einem Notenabschluss von 1,0 abgeschlossen hat. Der zweite Staatspreis ging an Lukas Springer aus Hammelburg. Der Metallbauer hat bei der Firma Plihal in Hammelburg gelernt und die Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von 1,2 abgeschlossen. Die beiden Preisträger wurden auch von der Jakob-Preh-Schule mit einer Auszeichnung bedacht.

    Anerkennungsurkunden

    Eine Anerkennungsurkunde der Regierung von Unterfranken für hervorragende Leistungen in der Berufsschule erhielten zudem: Christian Alban aus Unsleben, der Elektroniker für Betriebstechnik beim Überlandwerk Rhön gelernt hat, Manuel Beck (Nüdlingen-Haard, Industriekaufmann, Paul & Co. KG Wildflecken), Nina Behringer (Bastheim, Industriekauffrau, LISI Automotive Mellrichstadt), Markus Braungart (Fladungen, Elektroniker für Betriebstechnik, Überlandwerk Rhön), Moritz Bühner (Sandberg, Mechatroniker, Paul & Co. KG Wildflecken), Julian Gehling (Sulzthal, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Max Häfner (Oberwildflecken, Industriekaufmann, MSB Maschinenbau Schmitt Bischofsheim), Elisa Hartung (Sulzdorf a. d. Lederhecke, Mechatronikerin, ZF Friedrichshafen), Philipp Heil (Oberbach, Mechatroniker, Preh), Muriel Henneberger (Aidhausen-Kerbfeld, Mechatronikerin, Schaeffler Technologies), David Hill (Bischofsheim, Kaufmann im Einzelhandel, Obi Bad Neustadt), Anne Hohmann (Bad Brückenau, Werkzeugmechanikerin, GKN Sinter Metals Bad Brückenau), Lorenz Keller (Maßbach, Industriemechaniker, Preh), André Kiesel (Bad Kissingen, Industriekaufmann, Hegler Plastik Oerlenbach), Juliane Kleinhenz (Weisbach, Industriemechanikerin, Siemens), Manuel Kleinhenz (Bad Neustadt, Mechatroniker, Preh), Fabian Kneuer (Strahlungen, Elektroniker für Betriebstechnik, Siemens), Philipp Königer (Werneck, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Sebastian Lutz (Bad Neustadt, Zerspanungsmechaniker, Siemens), Denise Mahr (Mellrichstadt, Industriekauffrau, RPC Formatec Mellrichstadt), Michael Müller (Bad Neustadt, Elektroniker für Betriebstechnik, Siemens), Jana Neugebauer (Bad Neustadt, Mechatronikerin, Preh), Lucas Pöche (Mellrichstadt, Zerspanungsmechaniker, Reich Mellrichstadt), Lena Pohl (Bad Neustadt, Industriekauffrau, Jopp Automotive), Stefan Polzer (Bad Neustadt, Kaufmann für Büromanagement, Autovermietung Hofmann Grafenrheinfeld), Jörg Reifenberger (Schweinfurt, Mechatroniker, Siemens), Sebastian Roth (Wartmannsroth-Windheim, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Michael Rottmann (Poppenlauer, Werkzeugmechaniker, Preh), Sebastian Schmitt (Bad Bocklet, Zerspanungsmechaniker, Hermann Benkert Niederlauer), Julian Schneider (Wülfershausen, Mechatroniker, Preh), Steffen Schreiber (Bastheim, Zerspanungsmechaniker, Reich Mellrichstadt), Fabian Schrenk (Burkardroth, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Manuel Stark (Sulzheim, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Maximilian Stolz (Schweinfurt, Metallbauer, MTZ Metalltechnik Zitzmann Oerlenbach), Nicole Träger (Waldheim, Industriekauffrau, Mondi Hammelburg), Sebastian Wagner (Trappstadt, Industriemechaniker, Texpa), Valerius Wiesner (Stockheim, Zerspanungsmechaniker, Reich Mellrichstadt), Jonas Wolf (Hohenroth, Zerspanungsmechaniker, Fertigungsgerätebau Steinbach) und Lukas Ziegler (Salz, Metallbauer, RST Stahlbau Niederlauer).

    Klassenbeste

    Als Klassenbeste der Jakob-Preh-Berufsschule im Abschlussjahr 2018/19 wurden folgende Berufsschüler ausgezeichnet: Marcel Barth (Hofheim, Mechatroniker, ZF Friedrichshafen), Manuel Beck (Nüdlingen-Haard, Industriekaufmann, Paul & Co. KG Wildflecken), Jonas Gilbert (Bad Bocklet, Großenbrach, Kfz-Mechatroniker, Autohaus Vorndran Bad Neustadt), Philipp Heil (Oberbach, Mechatroniker, Preh), David Hill (Bischofsheim, Kaufmann im Einzelhandel, Obi Bad Neustadt), Anne Hohmann (Bad Brückenau, Werkzeugmechanikerin, GKN Sinter Metals Bad Brückenau), André Kiesel (Bad Kissingen, Industriekaufmann, Hegler Plastik Oerlenbach), Juliane Kleinhenz (Weisbach, Industriemechanikerin, Siemens), Manuel Kleinhenz (Bad Neustadt, Mechatroniker, Preh), Fabian Kneuer (Strahlungen, Elektroniker für Betriebstechnik, Siemens), Stefan Polzer (Bad Neustadt, Kaufmann für Büromanagement, Autovermietung Hofmann Grafenrheinfeld), Maximilian Stolz (Schweinfurt, Metallbauer, MTZ Metalltechnik Zitzmann Oerlenbach), Sebastian Wagner (Trappstadt, Industriemechaniker, Texpa) und Valerius Wiesner (Stockheim, Zerspanungsmechaniker, Reich Mellrichstadt).

    Stefan Kritzer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!