• aktualisiert:

    Rannungen

    Hornissen-Gefahr in Rannungen gebannt

    Anspruchsvolle Strecken und guter Service: Dafür steht der Rannunger Wald- und Naturlauf.ssp

    Ein aggressiver Hornissenschwarm hätte den Läufern und Walkern in Rannungen fast einen Strich durch die Rechnung gemacht im vergangenen Jahr. Durch den Einsatz des Bayerischen Roten Kreuzes sowie der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr konnten die Beeinträchtigungen jedoch in Grenzen gehalten werden. "Besonders das Waldstück, an dem sich das Nest befand, wurde gründlich durchforstet. Die Gefahr durch Hornissen sollte dieses Jahr also beseitigt sein", beruhigt Chef-Organisator Tobias Wegner. Der 18. Wald- und Naturlauf "Rund um Rannungen " startet am Sonntag, 9. September, ab 9 Uhr wie gewohnt am Wasserturm. Beim jüngsten Staffellauf "Rund um die Müritz " an der Mecklenburgischen Seenplatte haben Rannunger Läufer unter den 50 Teams die Plätze fünf und sechs belegt - und wertvolle Informationen bekommen für den ersten Staffelhalbmarathon im Rahmen dieser Veranstaltung, zu der wieder mehrere hundert Teilnehmer erwartet werden.

    Jürgen Schmitt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.