• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    In Bad Brückenau: Mehr Mobilität dank Liegerad-Spende

    Interessiert verfolgen Kathrin Romeis-Merten (links) von der Tourist-Information und Mitglieder der MS-Gruppe Bad Brückenau die Ausführungen von André Pfister (Vierter von rechts) zur Handhabung des neuen Liegerades. Das Spezialfahrzeug wurde ausschließlich durch Spenden finanziert. Foto: Rolf Pralle
    Interessiert verfolgen Kathrin Romeis-Merten (links) von der Tourist-Information und Mitglieder der MS-Gruppe Bad Brückenau die Ausführungen von André Pfister (Vierter von rechts) zur Handhabung des neuen Liegerades. Das Spezialfahrzeug wurde ausschließlich durch Spenden finanziert. Foto: Rolf Pralle

    Eine neue Anlauf- und Informationsstelle für Menschen mit Handicap entsteht derzeit in der Ludwigstraße 16. Initiator des Projekts ist "MS-Freirad", ein Team innerhalb der MS-Gruppe Bad Brückenau . Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss stellt Hausherr Günter Franke den Ehrenamtlichen bis auf Weiteres kostenlos zur Verfügung. Vor Ort wirkt auch die Tourist-Information mit.

    Spezialfahrzeug für 8700 Euro

    Und gleich noch einen weiteren Grund zur Freude hatten die Behinderten mit ihrem Organisator André Pfister. Dank einer Förderung mit 6000 Euro von der Glückspirale konnte endlich ein lange gewünschtes Liegerad angeschafft werden. 8700 Euro kostet das Spezialfahrzeug mit allen Schikanen. Die Restsumme für den "Hase Kettwiesel" war durch eine großzügige Spende des Lions-Clubs Hammelburg-Bad Brückenau und mit Unterstützung der Sparkasse Bad Kissingen finanziert worden.

    "Häufig ist auf Grund der körperlichen Einschränkungen das längere Gehen oder Radfahren bei von Multipler Sklerose Betroffenen nicht mehr möglich. Mit unserer neuen Anschaffung wollen wir zu mehr Mobilität für alle Behinderten beitragen", erläutert Pfister. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass das Dreirad inklusive Reha-Zubehör künftig kostenlos für Ausflüge mit Gleichgesinnten oder auch solo in die nähere und weitere Umgebung ausgeliehen werden kann. Nähere Informationen zum Prozedere und zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen gibt es unter Tel.: 09741/9374 487 oder auf der Website .

    Rolf Pralle

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!