• aktualisiert:

    Langendorf

    Klimawandel kindgerecht aufbereitet

    Was können wir für den Klimaschutz tun? Wie hängt das, was wir essen, mit dem Klima zusammen? Diese höchst aktuellen Fragen beschäftigten die Schüler des vierten Jahrgangs der Johannes- Petri- Grundschule in Langendorf.
    Hier  werden den Kindern die Auswirkungen des Klimawandels erklärt. Foto: Renate Kippes
    Hier werden den Kindern die Auswirkungen des Klimawandels erklärt. Foto: Renate Kippes

    Die Veranstaltung wurde initiiert durch ein Projekt der "atmosfair gGmbH", für das sich die Schule bei der Deutschen Umwelt - Aktion e.V. angemeldet hatte, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

    Verhalten ändern

    Dieses Klimaschutzprojekt, ein Angebot für die Grundschulen im Landkreis Bad Kissingen, hat zum Ziel, zur weltweiten Energiewende beizutragen und junge Menschen für die Problematik sensibel zu machen. Anschaulich und altersgerecht aufbereitet, erhielten die Kinder zunächst Informationen zum Klimawandel und seinen Auswirkungen. Beeindruckende Geschichten von Kindern aus unterschiedlichen Erdteilen verdeutlichten die verschiedenen Auswirkungen der Kohlendioxid -Zunahme für Mensch und Natur. Durch zunehmende Wetterextreme , zum Beispiel häufigere Überflutungen in Indien, wurden und werden Lebensbedingungen und Lebensqualität zunehmend eingeschränkt oder gar verschlechtert. Daraus ergab sich die Frage, was kann jeder einzelne für den Klimaschutz unseres wertvollen Planeten beitragen, wie können wir unser Verhalten ändern?

    Thema wird im Unterricht weiter vertieft

    Neben Überlegungen zu umwelttechnischen Veränderungen, wurden den Kindern auch Zusammenhänge des Klimawandels mit unseren Nahrungsmitteln verdeutlicht. Mit Hilfe einer "Klimawaage" durften selbst ausgewählte Lebensmittel nach ihrer Treibhausgaserzeugung "abgewogen" werden. Dabei spielten die Art des Lebensmittels, das Herkunftsland, die Verpackung (Plastik) und Zubereitung (Stromverbrauch) eine entscheidende Rolle. An dieser Stelle wurde deutlich, wie wichtig ein "klimafreundlicher" Einkauf und eine bewusste Ernährung sein können. Mit den interessanten Erkenntnissen dieser zukunftsweisenden, ja lebenswichtigen Zusammenhänge und anhand eines Arbeitsheftes, das jeder Schüler erhielt, kann nun anschließend das Thema im Unterricht weiter vertieft werden, endet die Pressemeldung.

    Redaktion

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!