• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Kunstwerke in der Oberen Saline von Bad Kissingen

    "Schmerz" hat Michael Seubert seine Holzplastik genannt. Peter Rauch
    "Schmerz" hat Michael Seubert seine Holzplastik genannt. Peter Rauch

    Im Mai und Juni fand in der Orangerie der Oberen Saline die "Kunst-Werk-Statt" der Bad Kissinger Volkshochschule statt. Nun, zum Abschluss der insgesamt fünf Workshops , fasste VHS-Leiterin Gisela Schriek die Ergebnisse zusammen und eröffnete gleichzeitig eine kleine Ausstellung der geschaffenen Exponate .

    Der Reiz der Kunst-Werk-Statt sei für sie das traumhafte Ambiente der Anlage in der Oberen Saline mit seinem Park. Sicher auch die Tatsache, dass man in seinem kreativen Schaffen mal mehrere Tage bei der Sache bleiben kann und nicht vom Alltag abgelenkt wird. Nicht zuletzt sei auch der Mut der Teilnehmer zu erwähnen, die sich an etwas für sie Neues wagen und sich auf einen kreativen Prozess einlassen. Gisela Schriek zitierte einen Ausspruch, der Ernest Hemingway zugeschrieben wird: "Niemand weiß, was in ihm steckt, solange er nicht versucht, es herauszuholen."

    Seit 2004 treffen sich Hobbykünstler unter der Anleitung erfahrener Kunst-Dozenten nun schon in der Orangerie. Gisela Schriek kam auf rund 50 Workshops mit grob gerechnet etwa 350 bis 370 Künstlerinnen und Künstler die in dieser Zeit ebenso viele Objekte geschaffen hätten. Auch für das kommendes Jahr haben die Dozenten Wiltrud und Wolfgang Kuhfuß ( Malerei , Zeichnung und Installation), Tanja M. Karipidis (Buntpapier gestalten und drucken), Kathrin Hubl (Holzbildhauen und Portraitzeichnen mit anschließendem Modellieren) und Reinhard Kraft (Steinbildhauen) wieder zugesagt und die VHS-Workshops können gebucht werden.

    Die Werke aus dem Jahr 2019 können noch bis zum 7. Juni in einer kleinen Ausstellung in der Orangerie der Oberen Saline besichtigt werden.

    Peter Rauch

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!