• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Lang ersehntes Toilettenhaus am Tattersall-Parkplatz wurde aufgestellt

    In wenigen Stunden war am Mittwochmorgen das lang ersehnte neue Toilettenhaus am Tattersall-Parkplatz aufgestellt.
    Das lang erwartete Toilettenhäuschen für den Tattersall-Parkplatz wurde endlich aufgestellt. Im Februar soll es in Betrieb gehen. Foto: Steffen Standke
    Das lang erwartete Toilettenhäuschen für den Tattersall-Parkplatz wurde endlich aufgestellt. Im Februar soll es in Betrieb gehen. Foto: Steffen Standke

    Am Schluss ging es schnell: In wenigen Stunden war am Mittwochmorgen das lang ersehnte neue Toilettenhaus am Tattersall-Parkplatz aufgestellt, die Wasser- und Stromversorgung sowie die Entwässerung angeschlossen. Eine lange währende Geschichte findet damit ihr Ende. Fast.

    Die Toilettenanlage am Tattersall war schon länger nötig gewesen. Vor allem, weil dort viele Busse parken, deren Fahrgäste gerne mal ein stilles Örtchen nutzen würden. Bisher Fehlanzeige. Diskutiert wurde auch über die Öffnung des Tattersall-Gebäudes selbst; doch die Entscheidung fiel letztlich für zwei vorproduzierte Container . Kostenpunkt inklusive Aufstellung und Außenanlagen: 280 000 Euro.

    Dem städtischen Pressesprecher Thomas Hack zufolge sollten die Fertigteile kurz vor Weihnachten aufgestellt werden. "Das Nichtzustandekommen eines geeigneten Termins zwischen Spedition und Autokranvermietung sowie kurzfristige Verzögerungen durch überregionale Auflagen und Genehmigungen für die Schwertransporte hat die Einhaltung dieses Termins jedoch verhindert." Zusammen mit dem Gebäudemanagement der Stadt Bad Kissingen einigte man sich auf den 9. Januar als Liefertermin.

    "Die Anlage wurde unter großem logistischen Aufwand angefahren", schreibt Hack. Allerdings kam es wegen eines Unfalls an der Kreuzung Ostring/Münnerstädter Straße zu leichten Verzögerungen. Der LKW mit den zwei Toilettencontainern musste eine andere Route fahren, blieb fast im Kissinger Straßengewirr stecken.

    Doch ab 8 Uhr hoben Mitarbeiter der Firma Hering Sanikonzept aus Burbach im Siegerland (Nordrhein-Westfalen) die Container am Tattersall-Parkplatz vom LKW-Auflieger und setzten sie auf die betonierte Bodenplatte. In dieser Firma waren die Bauteile vorgebaut und eingerichtet worden. Die Lieferzeit beträgt in der Regel ab Bestellung zwölf bis 14 Wochen.

    Nach der Aufstellung schlossen die Hering-Mitarbeiter die Wasserver- und die Abwasserentsorgung sowie den Strom an. Auch die sogenannte Elektroprüfung wurde gemacht.

    "Theoretisch sind die Toilettenkabinen schon jetzt nutzbar", sagte Bauleiter Rainer Hartmann vor Ort. Theoretisch, denn die Fläche zwischen Parkplatz und Kabinentüren muss noch gepflastert werden; die Zugänge müssen barrierefrei sein.

    Laut Hack beginnen die Arbeiten an den Außenanlagen nächste Woche, die Pflasterung eingeschlossen. "Die Eröffnung der Anlage ist, geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, für den Februar 2020 vorgesehen."

    Steffen Standke

    Fotos

      Kommentare (26)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!