• aktualisiert:

    Kothen

    Mit viel Begeisterung ins Ziel in Kothen

    Vier Vereine, vier Veranstaltungen, vier Ziele - das ist der hessisch-bayerische Rad-Vierer, den die Ortschaften Neuhof, Mackenzell, Elters und Kothen heuer zum 18. Mal veranstaltet haben. Bei der Schlussveranstaltung in Kothen am Sonntag gingen die Biker bereits im 23. Jahr an den Start.

    Laut der Leiterin der Radfahrabteilung der DJK Kothen , Petra Heurich, nahmen heuer 871 Leute an der Veranstaltung teil. Sie konnten unter insgesamt sieben unterschiedlich anspruchsvollen beziehungsweise verschieden langen Strecken auswählen. Neu ausgewiesen wurde heuer eine 26 Kilometer lange Familienstrecke.

    Fünf Cent pro Kilometer

    Jeder geradelte Kilometer bedeutet Bares. Denn die Sponsoren , Volksbanken Raiffeisenbanken Region Fulda und Förstina Sprudel, spenden für jeden gefahrenen Kilometer fünf Cent. Dieses Geld fließt in die Spendenaktion der Fuldaer Zeitung "Ich brauche deine Hilfe", mit der verschiedene Vereine der Region begünstigt werden. Laut Heurich, die seit acht Jahren die Kothener Bike-Rundfahrt organisiert, konnten so alleine in den letzten drei Jahren 3200 Euro an das Zirkusprojekt am Volkersberg gespendet werden. Dem Motto des Rad-Vierers - Radeln, Spaß haben, gesund leben und helfen - wird also in jeder Hinsicht entsprochen.

    90 Kilogramm Bananen

    Ohne freiwillige Helfer ist eine derartige Veranstaltung nicht zu stemmen. Etwa 70 Engagierte waren am Sonntag im Einsatz, um für einen reibungslosen Ablauf der Rundfahrt zu sorgen. An den Kontrollpunkten wurden 90 Kilogramm Bananen , 60 Kilogramm Äpfel und 30 gesponserte Kuchen verteilt.

    Landrat Thomas Bold , alljährlicher Gast bei der Abschlussveranstaltung, verteilte Komplimente für die hervorragend organisierte Veranstaltung, die in länderübergreifender Zusammenarbeit seit 18 Jahren in der Rhön gepflegt wird. "Biken in der Rhön ist eine wichtige Veranstaltung", sagte er. Wenn E-Biken so richtig angekommen ist, werde die Zahl der Teilnehmer die Tausend sicher wieder erreichen, zeigte er sich zuversichtlich.

    Großes Engagement gewürdigt

    Gerhard Bub (Förstina) dankte im Namen der Sponsoren den Aktiven. Es sei ein großer Erfolg, wenn so viele Menschen für einen guten Zweck aufs Fahrrad steigen. Manfred Herget, Vorsitzender des Rad-Vierers, und Zweite Bürgermeisterin Mottens, Ute Becker, würdigten ebenso das große Engagement, insbesondere Petra Heurichs, bei der Ausrichtung des größten sportlichen Ereignisses der Gemeinde Motten.

    Gabriele Sell

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.