• aktualisiert:

    Oberthulba

    "Noch viel Luft nach oben"

    Der Empfang für die Gäste am Campingplatz Thulba. Wolfgang Dünnebier/Archiv

    Den Zeitungsbericht vom 18. August, "Hammelburger Tourismusverein vor dem Aus", nahm Oberthulbas Bürgermeister Gotthard Schlereth (CSU/FWG) am Dienstag in der Gemeinderatssitzung zum Anlass, um das Gremium über Pläne zur Tourismus-Entwicklung im Saale- und Thulbatal zu informieren. Hierzu war auch Jessica Leicher, die stellvertretende Vorsitzende des Tourismusvereins Thulbatal eingeladen.

    Vor zwei Wochen hatte Alfred Jeurink, der Vorsitzende des Vereins "Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg" (TFSH), die Auflösung des Vereins für 2019 gemeldet. Vereinsmitglieder sind neben Betrieben der Hotellerie und Gastronomie auch die sechs Kommunen Hammelburg, Elfershausen, Fuchsstadt, Wartmannsroth, Gräfendorf und auch die Marktgemeinde Oberthulba . Als einen Grund für die Vereinsauflösung hatte Jeurink die Überforderung Ehrenamtlicher in der modernen Tourismusbranche und die in den vergangenen Jahren entstandenen Parallelstrukturen zur Vermarktung der Region genannt. Bürgermeister Schlereth bestätigte diesen Sachverhalt. So sei Oberthulba mit neun Nachbargemeinden auch Mitglied in der kommunalen Allianz "Fränkisches Saaletal", die im touristischen Marketing unter der Marke "Frankens Saalestück" aktiv ist. "Die Bürgermeister der Allianz haben jetzt beschlossen, bestehende Parallelstrukturen zu prüfen und notfalls aufzulösen", gab Schlereth dem Gemeinderat bekannt.

    In diesem Zusammenhang würdigte Schlereth die Arbeit des Tourismusvereins Thulbatal unter Leitung von Gerhard Karg. Dessen stellvertretende Vorsitzende Jessica Leicher sprach in der Gemeinderatssitzung nicht nur von Möglichkeiten, sondern auch von der Notwendigkeit zur Belebung des Tourismus in der Gemeinde "als Zwischenstück zwischen der Rhön und Frankens ältestem Weinort Hammelburg". Bürgermeister Schlereth unterstützte dies, zumal die aktuelle Übernachtungsstatistik des vergangenen Jahres zeige, "dass da noch viel Luft nach oben ist". Mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von nur 1,3 Tagen liegt Oberthulba hinter Elfershausen (1,6), Hammelburg (1,8) und Spitzenreiter Gräfendorf (2,3) auf dem letzten Platz. Zwar steht die Marktgemeinde dagegen mit fast 18 000 Ankünften und knapp 24 000 Übernachtungen nach Hammelburg (31 000 / 56 000) an zweiter Stelle, doch liegt die Auslastung der Beherbergungsbetriebe nur bei 31 Prozent.

    Diese Ergebnisse in Zukunft zu verbessern, hat sich nun Jessica Leicher nicht als Vereinsvorstand, sondern als Jungunternehmerin vorgenommen. Wenn alles nach Plan läuft,und sie sowohl den erhofften Zuschuss vom Freistaat als auch den benötigten Kredit von der Bank bekommt, will die studierte Touristikerin möglichst bald den Campingplatz Thulba ihres Vaters Manfred Gils übernehmen. Der 66-Jährige, der 1996 den Platz gekauft hatte, will künftig kürzertreten (wir berichteten). Eine wirtschaftliche Chance für den Fortbestand des Campingparks sehen Vater und Tochter allerdings nur, wenn in den Platz investiert wird und neue Sanitäranlagen gebaut werden.

    Die direkte Abhängigkeit touristischer Leistungsträger hatte sich in der Vergangenheit nach Schließung des Brauhauses am See gezeigt. Etliche Camper und Wohnmobilisten seien weitergefahren, bestätigte Leicher die Aussagen ihres Vaters, nachdem diese von der Schließung der Gaststätte gehört hatten. Umso erfreulicher sei es deshalb, dass im vergangenen Jahr das Objekt von Frank Reuter ersteigert wurde, der auch selbst das Brauhaus betreibt. Bürgermeister Schlereth teilte Leichers Erleichterung über die Wiederöffnung des Ausflugslokals. "Die Gemeinde darf kein Gasthaus führen", machte Schlereth im Gemeinderat deutlich. "Aber wir können Voraussetzungen schaffen und im Umfeld in begleitende Infrastrukturmaßnahmen investieren." Ein Beispiel ist der Radweg von Obererthal, der am Brauhaus vorbeiführt.

    Sigismund von Dobschütz

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.