• aktualisiert:

    Rannungen

    Rannungen: So schön bunt kann ein Zaun sein

    Einige Helfer aus Rannungen haben den Zaun am Spielplatz bunt angemalt. Foto: Nathalie Langer
    Einige Helfer aus Rannungen haben den Zaun am Spielplatz bunt angemalt. Foto: Nathalie Langer

    Rechts der Spielplatz - links die Halle des Bauhofes und dazwischen? Bisher nichts. Doch nun ziert die linke Seite des Spielplatzes am Rannunger Johannisberg ein von vielen fleißigen Händen bunt gestalteter Zaun. "Als ich zum ersten Mal vor diesem großen Spielplatzgelände stand war für mich klar, dass man daraus richtig viel machen kann. Ein Mehrgenerationenspielplatz - zurück zur Natur könnte dort entstehen," sagt Nathalie Langer, die Quartiersmanagerin der Gemeinde Rannungen . Doch eine erste Infoveranstaltung mit der Hoffnung ein paar kreative Köpfe für die Planungsarbeit zu gewinnen fand leider kaum Zuspruch.

    Die Idee der Gestaltungsaktion des Zaunes kam dann vom Gemeinderatsmitglied Harald

    Klopf: "Wenn wir wollen, dass uns die Bürger bei der Gestaltung des Spielplatzes helfen,

    dann müssen wir sie dort hinbringen. Fangen wir doch mit einem Zaun zum Bauhofgelände

    an." Bei der Vorbereitung halfen nun Gemeinde, Quartiersmanagement und die Mitglieder

    des Arbeitskreis Innenentwicklung zusammen. Zaunelemente mussten besorgt, Pfosten

    montiert, Holz gesägt, Farben gekauft, Pinsel organisiert werden. Die Mitarbeiter des Bauhofes sowie Harald Klopf und seine Helfer packten an, die Gemeinde Rannungen kam für die Kosten auf.

    Jung und alt, groß und klein waren eingeladen, sich auf dem neuen Zaun zu verewigen. "Das Ergebnis

    kann sich sehen lassen. Über 90 Zaunlatten wurden heute bemalt," freuen sich Nathalie Langer und Klopf am Ende eines langen, aber gelungenen Nachmittages. Die Besucherzahl

    war überwältigend, die Stimmung sehr gut und das Ergebnis ist grandios.

    Die Gestaltung des Spielplatzes soll weiter gehen, denn der große Spielturm mit Rutsche

    kommt in die Jahre. Für das Kreativteam sucht die Quartiersmanagerin noch ein paar Helfer.

    Interessierte wenden sich direkt an Nathalie Langer, Tel.: 09738/665 90 36 oder quartiersmanagement@rannungen.de .

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Anmelden