• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Rölling und Vogt schaffen Hattricks per Elfer

    Rassiger Zweikampf von Thomas Memmel (links) mit Stefan Hesselbach im Spiel der SG Euerdorf/Sulzthal II gegen die SG Nüd...

    SG Gräfendorf/Wartmannsroth II - SG Oehrberg/Geroda/Platz/Stralsbach 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Daniel Heck (56.).

    "Wir hatten das Spiel im Griff, haben uns aber nur wenige Chancen herausgespielt", berichtet Gerodas Trainer Alexander Schleicher. Gräfendorf stand defensiv und die Gäste versuchten, sich Chancen zu erspielen. In der zweiten Hälfte patzte der ansonsten starke Alexander Jung im Gräfendorfer Tor. Er ließ einen Schuss nach vorne abprallen. Daniel Heck stand goldrichtig und staubte zur verdienten Führung ab. Ansonsten passierte nicht mehr viel. Alexander Schleicher bilanziert: "Drei Punkte und fertig."

    SG Machtilshausen II/Westheim II/Pfaffenhause/Langendorf - SG Hassenbach/Reith/ TSV Oberthulba II 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Max Schmid (30.), 1:1 Mika Straub (74.), 2:1 Kevin Hoos (76.).

    "Die Euphorie bei uns im Team ist jetzt natürlich enorm", meint Machtilshausens Pressewart Clemens Schmitt nach dem Sieg über den Spitzenreiter. Es war ein glücklicher Erfolg für den Hausherrn. Hassenbach gestaltete das Spiel und vergeigte unzählige Chancen. "Wir waren zu blöd, um die Tore zu machen", ärgert sich Gäste-Trainer Oliver Hofmann. Max Schmid sorgte mit der einzigen Machtilshäuser Chance der ersten Halbzeit für die Führung. Der Primus kam stark aus der Pause und Mika Straub egalisierte verdient. Kurz darauf konterte die Heim-Elf die Hassenbacher Defensive aus. Ein Zuspiel von Marcel Franz auf Kevin Hoos leitete den Siegtreffer ein. Nach dem Tor drängten die Gäste auf den Ausgleich. Oliver Hofmann wechselte sich selbst ein und vergab seine Chancen genau wie seine Teamkollegen. Da kein offizieller Schiedsrichter anwesend war, leitete Peter Simon, Betreuer der Machtilshäuser Reserve, das Spiel. "Am Schiedsrichter lag es nicht, dass wir verloren haben. Wir alle haben zuhauf Chancen liegen gelassen", so der faire Oliver Hofmann.

    SG Euerdorf/Sulzthal II - SG Nüdlingen II/Haard II 6:0 (3:0). Tore: 1:0 Stefan Hesselbach (11.), 2:0 Marco Schneider (28.), 3:0 Jonas Renninger (53.), 4:0, 5:0, 6:0 Mario Eberlein (59., 62., 86.).

    "Wir haben das Spiel souverän runtergespielt", sagte Euerdorfs Coach Bastian Knauer. In der ersten Hälfte ließen die Gastgeber viele gute Chancen ungenutzt, während der Gegner die Unkonzentriertheiten der Hausherrn nicht zu nutzen verstand. Mario Eberlein erzielte einen lupenreinen Hattrick, doch Knauer lobt alle: "Wir haben generell eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt."

    SpVgg Detter-Weißenbach - SG Oberbach/Wildflecken/Riedenberg II 5:4 (1:1). Tore: 1:0 Matthias Vogt (8., Elfmeter), 1:1 Axel Rüttiger (34.), 2:1 Maximilian Ertz (49.), 2:2 Edwin Eirich (51.), 2:3, 2:4 Julian Seufert (57., 66.), 3:4 Marvin Hägerich (70.), 4:4, 5:4 Matthias Vogt (79./Elfmeter, 84./Elfmeter).

    In einem verrückten Spiel machten die drei Elfmetertore von Matthias Vogt den Unterschied. Axel Rüttiger konnte nach Vogts erstem Treffer egalisieren. Ein Traumtor von Maximilian Ertz brachte Detter erneut in Führung. Einen weiten Abschlag von SpVgg-Keeper Florian Reim nahm Ertz volley. "Wir sind dann etwas eingebrochen", sagt Detters Informant Elia Karg. Oberbach drehte das Spiel durch Tore von Eirich, Seufert und Hägerich. Unglücklicherweise foulten die Gäste Marco Kleinhenz im Strafraum, woraufhin Vogt egalisierte. Nach einem erneuten Foul, diesmal an Maximilian Ertz, verwandelte Vogt seinen dritten Elfmeter.

    SG Hassenbach/Reith/SV Oberthulba II - SpVgg Detter-Weißenbach 1:0 (0:0). Tor: Alexander Zülch (63.).

    "Detter war mindestens gleichwertig", sagte Hassenbachs Coach Oliver Hofmann an diesem Freitagabend. Die Gäste hatten einige dicke Chancen - und Hassenbach hatte Alexander Zülch. Der setzte den Ball aus der Drehung direkt in den Winkel. Sein Traumtor sollte das einzige Tor auf dem Platz in Reith sein. "Danach hat Detter weiter gedrückt, aber wir hatten das Glück eines Tabellenführers", berichtet Hofmann.

    SG Eltingshausen/Rottershausen II - SV Ramsthal II 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Florian Hahn (31., Elfmeter), 1:1 Pascal Metzler (81.), 1:2 Thomas Simon (82.).

    Die erste Halbzeit begann ereignisarm. Durch ein unnötiges Foul von Arne Moritz bekam Ramsthal einen Strafstoß zugesprochen, den Florian Hahn verwandelte. Pascal Metzler ließ die beste Eltingshäuser Chance ungenutzt. Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Der FC kam stärker aus der Kabine und erhöhte den Druck. Nach einer Standardsituation drückte Pascal Metzler den Ball über die Linie. Daraufhin wurde es kurios. Vom Anstoß aus dribbelten zwei Ramsthaler die komplette Eltingshäuser Mannschaft aus. Thomas Simon konnte den ungewöhnlichen Spielzug abschließen. "Nach dem Treffer haben wir leider nur halbherzig versucht, uns Chancen herauszuspielen", bedauert FC-Abteilungsleiter Steffen Hartung.

    SG Premich/Langenleiten - TSV Pfändhausen II/Rannungen III 4:2 (0:1). Tore: 0:1 Tim Zirkelbach (22.), 0:2 Matthias Würll (49., Elfmeter), 1:2 Raphael Hartmann (53.), 2:2, 3:2, 4:2 Kevin Rölling (58., 68., 90., jeweils Elfmeter). Rot: Raphael Hartmann (67., Premich).

    "Wir sind heute ganz schlecht ins Spiel gekommen", erzählt Premichs Trainer Markus Herold. Tim Zirkelbach schloss einen Konter zur Pfändhäuser Halbzeitführung ab. Matthias Würll erhöhte nach der Pause aus elf Metern. Nach einer Ecke erzielte Raphael Hartmann den Anschluss. Von Pfändhausen kam in der zweiten Halbzeit wenig. Das Spiel wurde hitziger und Torschütze Raphael Hartmann flog nach einem Wortgefecht mit Rot vom Platz. Premich bekam drei Elfmeter zugesprochen, die Kevin Rölling alle ins gleiche Eck verwandelte. "Hab' ich auch noch nicht gehört, dass einer einen lupenreinen Hattrick nur mit Elfmetern erzielt. Der Sieg war verdient, auch wenn man sieht, an welchen Stellen es bei uns noch hakt", berichtet Markus Herold.

    SG Arnshausen I/Bad Kissingen II/TSV Reiterswiesen II - SG Oerlenbach II 4:1 (1:1). Tore: 0:1 Dominique Iberl (7.), 1:1 Christian Kiesel (42.), 2:1 Jonas Schaupp (65.), 3:1 David Zimmermann (67.), 4:1 Constantin Kleinhenz (68.).

    Dominique Iberl brachte die Oerlenbacher und Ebenhäuser in Führung. Sein Weitschuss senkte sich über den Arnshäuser Schlussmann ins Tor. "Beim 1:1 hatte ich Glück, dass mir der Ball vor die Füße gefallen ist, so dass ich nur noch abstauben musste", sagte Christian Kiesel. Nach dem Wechsel dominierten die Gastgeber gegen einen personell gehandicapten Gegner. Jonas Schaupp staubte zur Führung ab, kurz darauf sorgten David Zimmermann und Constantin Kleinhenz mit einem Traumtor für die Entscheidung. "Wir haben uns den Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient", freut sich Kiesel.

    TV Jahn Winkels - VfB Burglauer II 15:0 (11:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Felix Mast (10., 15., 16.), 4:0 Michael Böse (20.), 5:0 Felix Mast (25.), 6:0 Maximilian Maier (26.), 7:0, 8:0 Salvador Kirmsse (30., 31.), 9:0 Felix Mast (35.), 10:0 Salvador Kirmsse (36.), 11:0 Felix Mast (45.), 12:0 Lukas Kiesel (47.), 13:0, 14:0 Eduard Baster (60., 65.), 15:0 Felix Mast (80.).

    In einem "Neun gegen Neun" brachten die Gäste aus Burglauer nichts zustande. Winkels spielte den Sieg locker herunter. Felix Mast alleine traf sieben Mal. Auch der Winkelser Keeper Lukas Nöth konnte sich noch auszeichnen, indem er einen Elfmeter parierte. TSV Wollbach II - TV Jahn Winkels 3:3 (2:0). Tore: 1:0 Tim Lindenau (8.), 2:0 Rene Schneider (32.), 2:1 Felix Mast (62., Elfmeter), 2:2, 2:3 Hasan Karimi (68., 86.), 3:3 Tim Ehrenberg (90.+2). Am Freitagabend hatte sich der TV Jahn Winkels in einem sehenswerten Spiel seinen ersten Punktverlust eingehandelt. "Wir haben die erste Hälfte verschlafen", berichtete Winkels' Kapitän Maximilian Maier. Zwei Sonntagsschüsse brachten die Rhöner in Führung. "In der zweiten Halbzeit hatte Wollbach dann keine Chancen mehr", sagt Maier. Felix Mast verkürzte vom Punkt und der eingewechselte Hassan Karimi drehte das Spiel. Mit dem Schlusspfiff kassierten die Kissinger Vorstädter doch noch den vom Gastgeber umjubelten Ausgleich durch einen schönen Schuss von Tim Ehrenberg.

    Außerdem spielten

    SG Römershag II/Oberwildflecken I - SG Schondra II/Breitenbach I/Schönderling I 4:1 (3:1). Tore: 1:0 Christoph Barthelmes (4., Eigentor), 1:1 Sebastian Fischer (28., Elfmeter), 2:1 Waldemar Pautow (32.), 3:1 Konstantin Melser (33.), 4:1 Nino Rupprecht (53.). Gelb-Rot: Carsten Leitsch (83., Schondra II).

    FC Untererthal II - SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Kilian Schmäling (3.), 1:1 Philipp Virnekaes (54., Elfmeter), 2:1 Stefan Gerlach (90.).

    SC Diebach II - FC Hammelburg II 0:1 (0:1). Tor: Jafar Joya (15.).

    SG Aura II/Albertshausen/Wittershausen - TSV Wollbach II 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Bernd Veth (13.), 1:1 Konstantin Metz (53.).

    FC Poppenlauer II - TSV Mühlfeld 0:6 (0:1). Tore: 0:1 Andreas Weber (36.), 0:2, 0:3 Andreas Merkel (61., 63.), 0:4 Rocky Aue (75.), 0:5 Andreas Weber (83.), 0:6 Rocky Aue (87.).

    SG Sulzfeld/Merkershausen II/Eibstadt II - TSV Rothhausen/Thundorf II 5:1 (2:0). Tore: 1:0 André Stühler (15.), 2:0, 3:0 Johannes Stuhl (18., 82.), 3:1 Nicolas Klopf (83.), 4:1 Sascha Mathe (85.), 5:1 Lukas Gernert (88.). Gelb-Rot: Christof Bieber (57., TSV).

    SV Herschfeld - TSV Maßbach II 5:0 (3:0). Tore: 1:0 René Langer (13.), 2:0, 3:0 Ridwan Mahamud Hussein (20., 23.), 4:0 Lukas Urbanek (61.), 5:0 Lucas Eckhardt (78.).

    Jonas Schneider

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.