• aktualisiert:

    Schondra

    Schildeck: "Unnötige Fahrmanöver" zwischen Auto und Motorradfahrer - Beifahrerin (12) mittelschwer verletzt

    Bei einem Motorradunfall im Kreis Bad Kissingen ist am Mittwoch eine zwölfjährige Beifahrerin mittelschwer verletzt worden. Symbolbild: fsHH/pixabay.com
    Bei einem Motorradunfall im Kreis Bad Kissingen ist am Mittwoch eine zwölfjährige Beifahrerin mittelschwer verletzt worden. Symbolbild: fsHH/pixabay.com

    Am Mittwoch wurde ein zwölfjähriges Mädchen mittelschwer verletzt, als es von einem Motorrad stürzte. Die Zwölfjährige war Beifahrerin eines 25-jährigen Motorradfahrers, der einen bremsenden Autofahrer zu spät erkannte.

    Wie die Polizei mitteilt, war ein 23-jähriger Autofahrer von Schildeck in Richtung Autobahnanschlussstelle unterwegs, als er nach dem Ortsausgang nach rechts abbiegen wollte. Ein nachfolgender Motorradfahrer (25) erkannte die Situation zu spät und kam beim Brems- und Ausweichmanöver zum Sturz. Seine zwölfjährige Beifahrerin verletzte sich bei dem Sturz mittelschwer und wurde ins Klinikum Fulda zur stationären Behandlung eingeliefert.

    Zeugen gesucht: Gefährdung durch unnötige Fahrmanöver

    Den Schaden am Motorrad schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es bereits im Vorfeld des Unfalles zwischen den beiden Beteiligten zu unnötigen Fahrmanövern kam. Gegen beide wird nun deswegen eine Anzeige gestellt.

    Die Polizei Bad Brückenau bittet Zeugen , die Beobachtungen diesbezüglich gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 09741/606-0 zu melden.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!