• aktualisiert:

    Oberthulba

    Zeugen gesucht: Schwerer Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge auf der A7

    Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich bereits am vergangenen Freitagnachmittag auf der A7. Zu dem Unfall sucht die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt noch nach Zeugen .

    Kurz vor 14 Uhr waren die Fahrer von vier Pkw auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Bad Kissingen/ Oberthulba in Fahrtrichtung Fulda unterwegs. Kurz vor der Baustelle Thulbabrücke musste der Fahrer eines Ford Focus, der auf der mittleren Fahrspur unterwegs war, verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgenden Fahrer eines Honda und eines Mitsubishi Outlander bremsten ebenfalls ab. Ein dann nachfolgender Fahrer eines Honda CR-V bemerkte das Bremsmanöver vor sich zu spät, fuhr auf den Mitsubishi auf und schob diesen gegen einen VW Up.

    VW-Fahrerin verletzt, 10.000 Euro Schaden

    Der Zusammenstoß der Fahrzeuge war dabei so heftig, dass die Fahrerin im VW Up leicht verletzt wurde und in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Zur Absicherung des Verkehrs und Räumung der Unfallstelle war die die Feuerwehr aus Hammelburg eingesetzt.

    Da an dem Verkehrsunfall möglicherweise ein weiteres unbekanntes Fahrzeug beteiligt war, werden Zeugen gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck (Telefon 09722/9444-130) in Verbindung zu setzen.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.