• aktualisiert:

    Stangenroth

    Sommerfest mit Ehrungen

    Der Vorsitzende des Gesangvereins "Philharmonia" Stangenroth, Johannes Rothaler (links), ehrte zusammen mit Schriftführer Jürgen Schmitt (rechts) die Mitglieder (ab 2.v.l.) Annegret Winter, Silvia Metz, Maria Metz, Tobias Wehner, Agnes Schmitt, Anni Kessler, Rudolf Braungart, Magdalena Wehner, Sandra Metz, Elisabeth Sell, Agnes Knüttel, Lioba Langendörfer, Magdalena Markard und Rita Schneider.Martina Kleinhenz
    Der Vorsitzende des Gesangvereins "Philharmonia" Stangenroth, Johannes Rothaler (links), ehrte zusammen mit Schriftführer Jürgen Schmitt (rechts) die Mitglieder (ab 2.v.l.) Annegret Winter, Silvia Metz, Maria Metz, Tobias Wehner, Agnes Schmitt, Anni Kessler, Rudolf Braungart, Magdalena Wehner, Sandra Metz, Elisabeth Sell, Agnes Knüttel, Lioba Langendörfer, Magdalena Markard und Rita Schneider.Martina Kleinhenz

    Beim traditionellen Sommerfest des Gesangvereins "Philharmonia" 1893 Stangenroth standen die Ehrungen zahlreicher langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Nach Weißwurstfrühstück und Frühschoppen erinnerte Vorsitzender Johannes Rothaler an den gelungenen Liederabend des Vereins im Mai, an dem drei Sängerinnen von Vertretern des Fränkischen Sängerbundes (FSB) für langjähriges, aktives Singen ausgezeichnet wurden.

    "Der Verein existiert aber nicht nur von aktiven Sängerinnen und Sängern, sondern auch von passiven Mitgliedern und Gönnern, die meist im Hintergrund oder im Verborgenen einen maßgeblichen Beitrag zum Wohle des Vereins leisten beziehungsweise dazu beitragen, egal ob mit Spenden oder aktive Mithilfe bei den verschiedenen Veranstaltungen im Jahr über", so Rothaler. Anschließend nahm er zusammen mit Schriftführer und Ehrenamtsbeauftragtem Jürgen Schmitt die Ehrungen vor.

    Schon zu Beginn der Ehrungszeremonie wurde deutlich, dass fast alle, der jetzt passiven Mitglieder , seit Eintritt in den Verein, einmal aktiv gesungen haben. Besonders hervorgehoben wurden die Frauen, die 1994 dem Verein bzw. dem damaligen Chor "Philharmonia" beitraten und somit ein gemischter Chor gegründet werden konnte. Schmitt ergänzte, dass dadurch, ein Jahr nach dem 100-jährigen Vereinsjubiläum, ein Fortbestand und eine Weiterentwicklung des Chores gewährleistet werden konnte. Fast alle Sängerinnen sind nach der Auflösung des Chores "Philharmonia" im Jahre 2014 dem Verein als passives Mitglied treu geblieben und konnten nun für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

    Im Anschluss wurde die Auszeichnung für 25 Jahre aktives Singen an Silvia Metz nachgereicht, da sie am Liederabend im Mai verhindert war. Sie erhielt die Ehrennadel in Silber samt Urkunde des FSB.

    Besondere Ehrung

    Eine besondere Ehre wurde im Ehrungsmodus der amtierenden stellvertretenden Vorsitzenden Annegret Winter zuteil. Ihre mittlerweile über zehnjährige, engagierte und tatkräftige Arbeit im Vorstand hob Rothaler mit lobenden und anerkennenden Worten hervor. Winter war von 2006 bis 2013 1. Vorsitzende und ist seit 2016 bis heute stellvertretende Vorsitzende im Verein. An der Gründung eines neuen, zusätzlichen Jungchores im Jahre 2008, dem späteren Chor "ProTon" sowie dem neu ins Leben gerufenen, jährlich stattfindenden "Adöpfu-Fest" war Winter maßgeblich beteiligt.

    Rothaler und Schmitt dankten "ihrer Annegret", sowie ihrem Ehemann Berthold, für ihr vorbildlich gezeigtes Engagement und besonderen Verdienste und überreichten einen Blumenstrauß sowie einen Geschenk-Gutschein. Die Mitglieder honorierten die Leistung und Arbeit der langjährigen Vorsitzenden mit lang anhaltendem Applaus.

    Rothaler bedankte sich abschließend bei allen geehrten Mitgliedern für das gezeigte Engagement und die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren beziehungsweise Jahrzehnten und übergab zusammen mit Schmitt die Dankurkunden des Vereins.

    Nach dem Gruppenfoto trafen sich alle Mitglieder zum gemütlichen Beisammensein sowie Kaffee und Kuchen und tollen Gesprächen, gemeinsamen Liedern und schwelgten bis in die späten Nachmittagsstunden in Erinnerungen. Jürgen Schmitt

    Zur Info:

    Ehrungen passive Mitgliedschaft

    10 Jahre: Sandra Metz, Eleonore Wehner, Tobias Wehner

    25 Jahre: Anni Kessler, Agnes Knüttel, Lioba Langendörfer,

    Marliese Kirchner, Magdalena Markard, Maria Metz,

    Elisabeth Sell, Agnes Schmitt, Rita Schneider,

    Gertrud Wehner, Magdalena Wehner

    40 Jahre: Rudolf Braungart

    60 Jahre: Arthur Wehner

    Aktive Mitgliedschaft

    25 Jahre: Silvia Metz

    Aktive Vorstandstätigkeit

    10 Jahre: Annegret Winter

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!