• aktualisiert:

    Euerdorf

    Spende für Außenanlage der Kirche

    Spendenübergabe: Kirchenpfleger Burkard Erhard (von links), Pater Sony Kochumalayil, die drei Vorsitzenden des Gartenbauvereins Daniela Schmitt, Eberhard Neubert und Silke Kaufmann.  Foto: Doris Bauer
    Spendenübergabe: Kirchenpfleger Burkard Erhard (von links), Pater Sony Kochumalayil, die drei Vorsitzenden des Gartenbauvereins Daniela Schmitt, Eberhard Neubert und Silke Kaufmann. Foto: Doris Bauer

    Aus dem Verkauf der Kräuterbüschel zu Mariä Himmelfahrt ergaben sich 250 Euro, die der Gartenbauverein jetzt für die Gestaltung der Außenanlagen der Pfarrkirche spendete. Pater Sony Kochumalayil und Kirchenpfleger Burkard Erhard bedankten sich für die großzügige Geste und werden die Spende zweckgebunden einsetzen.

    Bis die Kräuterbüschel überhaupt entstanden, hatte der Euerdorfer Gartenbauverein sich einiges überlegt. "Gemeinsam mit Kindern haben wir auf Wiesen, Feldern und Feldrändern die Kräuter gesucht und auch erklärt, wofür diese Kräuter nützlich sind", erklärte Daniela Schmitt, die mit Silke Kaufmann und Eberhard Neubert den Verein führt. "So haben wir beispielsweise Goldrute, Beifuss, Salbei , Dill , Johanniskraut, Blutströpfchen, Rainfarn, Schafgarbe, Ringelblume, Borretsch und vieles mehr gesammelt. Die Kinder waren begeistert." Die Kräuter wurden dann in den Pfarrgarten gebracht, wo Senioren das Binden übernahmen. "Das war dann noch einmal ein total schöner Nachmittag. Es wurden nicht nur rund 100 Büschel gebunden, sondern man saß dann noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen."

    Dass der Euerdorfer Gartenbauverein ein Aktivposten in der Marktgemeinde ist und sich gerne engagiert, zeigt sich auch daran, dass er sich ehrenamtlich für die Rosenpflege an öffentlichen Stellen kümmert. "Dafür haben wir eigens ein Team im Verein, das sich dafür einsetzt", erklärt Silke Kaufmann. Auch am Ferienprogramm des Vereinsrings beteiligte sich der Verein: "Das war ein richtiger Erlebnisnachmittag für ungefähr 30 Kinder mit Bootsfahrt, Spielen, Schminken und vieles mehr. Unser Verein hatte die Bewirtung übernommen. Es gab Stockbrot, alkoholfreie Cocktails aus Gartenfrüchten, Hamburger und einiges mehr." Gerne möchte der Verein auch Kinder und Jugendliche für die Liebe zur Natur und was dort wächst begeistern. "Gemeinsam mit dem Kindergarten haben wir beispielsweise Kartoffeln gepflanzt und auch geerntet. Jetzt zum ersten Advent stellen wir mit den Kindern die Krippe mit fast lebensgroßen Figuren vor der Pfarrkirche wieder auf. Wir freuen uns darauf, mit Kindern gemeinsam die Krippe zu dekorieren, um damit dann die ganze Gemeinde auf das Weihnachtsfest einzustimmen", bemerkt Daniela Schmitt.

    hbd

    Doris Bauer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!