• aktualisiert:

    Euerdorf

    Sportverein kann auf treue Mitglieder bauen

    Dass Vorstandsneuwahlen reibungslos über die Bühne gehen, ist keine Selbstverständlichkeit. Beim TSV Euerdorf jedoch hatte der Vorstand im Vorfeld der Jahreshauptversammlung gut gearbeitet und für alle Posten geeignete Kandidaten gefunden. So bestätigten die Anwesenden im Sportheim Thomas Heilmann im Amt des Vorsitzenden. Sein neuer Stellvertreter ist Björn Ortmann. Kassier bleibt Gerlinde Hochheimer, Schriftführer ist weiterhin Michael Schories. Als Beisitzer wiedergewählt wurden Burkard Erhard, Joachim Kaiser und Stefan Reindl. Neu dazu kommt Christian Erhard. Die Kasse wird - wie bisher - auch in den nächsten zwei Jahren von Bruno Briemer und Heribert Schießer geprüft.
    Zu Beginn der Sitzung hatte Thomas Heilmann in seinem Rechenschaftsbericht über das vergangene Jahr die herausragenden Veranstaltungen des aktuell 326 Mitglieder zählenden Turn- und Sportvereins aufgezählt, angefangen beim Maifest über das Sonnwendfeuer, das SaaleMusicum und den Federweißenabend bis hin zur Schafkopf-Dorfmeisterschaft. Genutzt wurde das Sportheim außerdem für etliche private Feiern und die Schafkopfnachmittage. Diese finden jeden Donnerstag statt und sind für die Teilnehmer fester Bestandteil der Wochenplanung. In den kommenden Monaten stehen beim TSV wieder das Sonnwendfeuer (22. Juni), das SaaleMusicum (1. Juli), der VG-Pokal (22. Juli), der Federweißenabend (12. Oktober) und die Schafkopf-Dorfmeisterschaft (31. Oktober) im Kalender.


    Gerlinde Hochheimer berichtete von einem leichten Plus in der Kasse. Der Verein habe in den vergangenen zwölf Monaten gut gewirtschaftet, sagte die Kassiererin. Die Entlastung des Vorstands auf Antrag von Kassenprüfer Heribert Schießer war aufgrund der als ordnungsgemäß und korrekt befundenen Buchführung reine Formsache.
    Fußball-Abteilungsleiter Markus Erhard erläuterte der Versammlung die Situation der 1. Fußballmannschaft, die im vergangenen Sommer die Spielgemeinschaft mit dem FC Elfershausen in beiderseitigem Einvernehmen aufgrund mangelnder Perspektiven hatte beenden müssen. Mit dem VfR Sulzthal fand der Verein jedoch einen neuen, starken Partner. Die SG Euerdorf/Sulzthal II spielt derzeit in der B-Klasse Rhön 2. Wenngleich die sportlichen Erfolge noch ausbaufähig sind, zeigte sich Erhard davon überzeugt, dass diese Spielgemeinschaft ein gutes Modell für die kommenden Jahre sein wird.
    Seit wenigen Wochen bilden Peter Bergl und Helga Schmitt das neue Führungsduo in der Tennisabteilung, in der derzeit 26 aktive und ein passives Mitglied gemeldet sind. Die Plätze seien bereits für den Sommer hergerichtet worden. Insofern das Wetter mitspielt, soll am 2. Mai der Saisonstart erfolgen. Sorgenfalten treibt dem Abteilungsleiter der Altersdurchschnitt der Tennisspieler auf die Stirn: Die meisten seien zwischen 50 und 70 Jahre alt.
    Bis zu 25 Frauen nehmen regelmäßig an der Damengymnastik teil, erklärte Edith Kässner. Yoga oder Step-Aerobic stehen dort unter anderem auf dem Programm. Mit Gymnastik, Zirkeltraining und Gehirntraining halten sich derweil die 15 bis 18 Männer und Frauen fit, die sich unter Leitung von Gisela Bergl am Seniorensport beteiligen.
    Deutlich jünger sind die Mitglieder der Judoabteilung von Uwe Heinkel. Zwischen sieben und 20 Jahren sind die Judoka alt, die nicht nur aus Euerdorf sondern aus dem gesamten Umland kommen. Die Zukunft des Abteilung sei gesichert, vermeldete der Abteilungsleiter. Die Judoka erwarten allerdings - genauso wie die Abteilungen Damengymnastik und Seniorensport - in absehbarer Zeit einige Umstellungen, weil die Schulsporthalle vor einer Sanierung steht. Als denkbare Ausweichmöglichkeit während der Bauzeit stehe das Feuerwehrhaus zur Verfügung, erklärte in der Versammlung Zweiter Bürgermeister Klaus Kaufmann.
    Heribert Schießer regte an, dass der TSV Euerdorf sich an eine Neuauflage des Brückenfests wagen solle. Diese Veranstaltung sei unter seiner Regie im Rahmen der 1300-Jahr-Feier der Gemeinde vor zwei Jahren sehr gut angekommen und auch finanziell erfolgreich gewesen. Vorsitzender Thomas Heilmann sagte zu, dass sich der Vorstand über dieses Thema Gedanken machen werde.
    Ein Lob hatte zum Ende der Versammlung Elmar Hofmann für die Vereinsführung parat. Der Vorstand mache seine Sache richtig und der Verein sei ein Vorbild nicht nur für Euerdorf sondern für den ganzen Landkreis.
    Für langjährige Mitgliedschaft im TSV Euerdorf geehrt wurden: Anja Herzberg, Björn Ortmann, Jürgen Ullrich, Marius Werner, Alexander und Sebastian Wernke, Gino und Sandro Arnold (25 Jahre), Dieter Diez, Norbert Lippert, Stefan Reindl, Michael Schories, Dieter Straub und Burkard Erhard (40 Jahre) sowie Christa Gigla, Gottfried Klement, Wolfgang Lehmann und Herbert Moritz (50 Jahre).

    BU Geehrte: Für langjährige Mitgliedschaft zeichnete der TSV Euerdorf zahlreiche Mitglieder aus. Das Bild zeigt (hinten, von links) Norbert Lippert, Jürgen Ullrich, Dieter Straub und Michael Schories sowie (vorne, von links) Vorsitzenden Thomas Heilmann, Stefan Reindl, Christa Gigla, Gottfried Klement, Burkard Erhard und Björn Ortmann. Foto: Markus Erhard
    BU Vorstand: Die neu gewählte Führungsriege des TSV Euerdorf präsentiert sich mit (hinten, von links) Vorsitzendem Thomas Heilmann, Beisitzer Joachim Kaiser, Beisitzer Stefan Reindl und Schriftführer Michael Schories sowie (vorne, von links) Beisitzer Burkard Erhard, Kassier Gerlinde Hochheimer, Beisitzer Christian Erhard und stellvertretendem Vorsitzenden Björn Ortmann. Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.