• aktualisiert:

    Oberelsbach

    Sprachrohr für hiesige Kommunen

    Bürgermeisterin Birgit Erb ist neue Vorsitzende des bayerischen Gemeindetags.
    Bürgermeisterin Birgit Erb ist die neue Vorsitzende des Unterfränkischen Bezirksverbands des Bayerischen Gemeindetags. Zu diesem Ehrenamt gratulierte ihr die stellvertretende Bürgermeisterin Caroline Borst (rechts).  Foto: Marion Eckert       -  Bürgermeisterin Birgit Erb ist die neue Vorsitzende des Unterfränkischen Bezirksverbands des Bayerischen Gemeindetags. Zu diesem Ehrenamt gratulierte ihr die stellvertretende Bürgermeisterin Caroline Borst (rechts).  Foto: Marion Eckert
    Bürgermeisterin Birgit Erb ist die neue Vorsitzende des Unterfränkischen Bezirksverbands des Bayerischen Gemeindetags. Zu diesem Ehrenamt gratulierte ihr die stellvertretende Bürgermeisterin Caroline Borst (rechts). Foto: Marion Eckert

    Die Stellvertretende Bürgermeisterin des Marktes Oberelsbach , Caroline Borst, staunte nicht schlecht, als sie in der Tageszeitung im Bericht über die Wahl des Unterfränkischen Bezirksverbandsvorsitz des Bayerischen Gemeindetages las, dass Bürgermeisterin Birgit Erb zur neuen Vorsitzenden gewählt wurde. Herzlich gratulierte Borst im Anschluss an die öffentliche Gemeinderatssitzung der Bürgermeisterin zu dieser Wahl.

    Der bayerische Gemeindetag vertritt über 2000 Städte , Märkte und Gemeinden in Bayern. Die Bürgermeister wählen auf Kreisverbandsebene und wiederum auf Bezirksebene einen Vorsitzenden, der ihre Probleme und Herausforderungen nach oben kommuniziert und Informationen nach unten weitergibt. Die gewählten Vertreter sind das zentrale Sprachrohr für ihre Bürgermeisterkollegen und tragen damit die drängenden Themen der Bürgerschaft aus den jeweiligen Regionen direkt an die Staatsregierung, den Landtag, die Verbände und auch an die EU heran.

    Unterschiedliche Interessen

    "Somit bist du nun das Sprachrohr für alle unterfränkischen Kommunen und damit für alle Bürgerinnen und Bürger Unterfrankens ", hob Borst die Bedeutung des Amtes hervor. "Ich finde es enorm wichtig, dass unsere Kommunen gerade auch von Bürgermeistern aus dem ländlichen Raum vertreten werden. Denn die Anliegen solch kleiner Kommunen wie der unseren sind sicherlich oft ganz andere als die der großen Gemeinden und Städte ."

    Kompetent und zuverlässig

    Vorgeschlagen wurde Erb bei der Bezirksversammlung des Bayerischen Gemeindetags in Iphofen vom bisherigen Vorsitzenden Josef Mend . Er beschrieb sie als Bürgermeisterin, die mit den Interessen und Konflikten der Landkreise vertraut sei. Er attestierte ihr persönliche und fachliche Kompetenz, absolute Zuverlässigkeit, ein großes aktives Mitwirken, weitsichtige Beratung, einen klaren Sach- und Fachverstand. Er betonte, dass Erb Unterfranken aufgrund ihrer Gremiumserfahrung das notwendige Gewicht verleihen werde.

    Borst ist überzeugt, dass dieses Ehrenamt dem Markt Oberelsbach wie auch dem gesamten Landkreis zugute komme. "Definitiv, wir profitieren von deinem guten Netzwerk! Du kurbelst ehrenamtlich für die Gemeinden, gerade auch hier in unserem Landkreis". Birgit Erb ist seit 2004 Bürgermeisterin des Marktes Oberelsbach . 2006 wurde sie zur Kreisvorsitzenden des Bayerischen Gemeindetages gewählt. 2014 wurde sie stellvertretende Bezirksvorsitzende des Bayerischen Gemeindetags Unterfranken . Am 13. Juli 2020 wurde sie einstimmig von den neun Kreisverbands-Vorsitzenden Unterfrankens und deren Stellvertretern zur neuen Vorsitzenden gewählt.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Marion Eckert

    Kommentare (0)

      Anmelden