• aktualisiert:

    Bad Bocklet

    Stets unermüdlich im Einsatz mit Humor und Loyalität

    Elisabeth Henneberger hat über 40 Jahre an der Grund- und Mittelschule Bad Bocklet unterrichtet. Nur geht sie in den Ruhestand.
    Schulleiter Michael Heyne (links) und Bürgermeister Andreas Sandwall verabschiedeten die Konrektorin Elisabeth Henneberger in den Ruhestand. Sie hat 43 Jahre an der Grund- und Mittelschule in Bad Bocklet unterrichtet.  Foto: Eva Beck
    Schulleiter Michael Heyne (links) und Bürgermeister Andreas Sandwall verabschiedeten die Konrektorin Elisabeth Henneberger in den Ruhestand. Sie hat 43 Jahre an der Grund- und Mittelschule in Bad Bocklet unterrichtet. Foto: Eva Beck

    Seit 43 Jahren prägte Elisabeth Henneberger die Grund- und Mittelschule Bad Bocklet . Ihr gesamtes Lehrerleben war sie an dieser Schule eingesetzt. Nun wurde die langjährige Konrektorin von ihrer Schulfamilie wehmütig und liebevoll verabschiedet.

    Schulleiter Michael Heyne, 1. Bürgermeister Andreas Sandwall , der katholische Pfarrer Michael Kubatko und der Elternbeirat , vertreten durch Jessica Humbek und Martin Eisenmann, bedankten sich mit warmherzigen Worten und Geschenken. Sie würdigten alle das Wirken von Frau Henneberger, das geprägt war von Offenheit, Toleranz und musikalischer Begeisterung. Ganz in ihrem Sinne nahmen auch Vertreter jeder Klassenstufe teil und gaben der Verabschiedung einen authentischen Rahmen mit vielen Schülerbeiträgen.

    Elisabeth Henneberger verstand es, neben ihren täglichen Aufgaben als Konrektorin, jeden einzelnen ihrer Schüler ganzheitlich im Blick zu behalten. Rektor Michael Heyne bezeichnete sie als ein Exemplar der " Lehrerbildung Goldstück", da sie als Volksschullehrerin in der Lage war, die Jahrgangsstufen 1 bis 9 zu unterrichten.

    So freute sich die Lehrerin, dass Schulleiter Michael Heyne ihr neben der offiziellen Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand ebenfalls ein Zertifikat der Kategorie HQ verlieh. HQ ist die Abkürzung für "Henneberger Quality", welche sich auszeichnet durch unermüdlichen Einsatz für die Schulfamilie, Durchblick in allen Situationen, Innovationskraft, Loyalität und Humor.

    Herzblut und Leidenschaft

    "Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich", zitierte Bürgermeister Sandwall Friedrich von Schiller. Mit diesen Worten traf er genau die Empfindungen der scheidenden Konrektorin: 43 Jahre Leidenschaft, Herzblut und Lebenszeit für ihre Schule Bad Bocklet müssen nun mit neuen Inhalten gefüllt werden. Dabei kann sie auf die Unterstützung ihrer Familie zählen. Vielleicht ist es für sie ein Trost, dass ihre, über die Jahre geprägten Melodien, von den Kollegen auch in Zukunft durch das Schulhaus getragen werden. red

    Redaktion

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!