• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    "Körperfunktion" versagt: Prostituierte wirft Freier raus - Polizei in Unterfranken muss schlichten

    Eine Prostituierte brach das Liebesspiel mit einem Freier ab, weil dieser zu betrunken war, um eine Erektion zu bekommen. Symbolfoto: Leonid / Adobe Stock
    Eine Prostituierte brach das Liebesspiel mit einem Freier ab, weil dieser zu betrunken war, um eine Erektion zu bekommen. Symbolfoto: Leonid / Adobe Stock

    In der Nacht von Montag auf Dienstag (9./10. Dezember 2019) wollte ein 29-Jähriger die Leistung einer Prostituierten in Bad Kissingen in Anspruch nehmen. Darüber berichtet die Polizeiinspektion aus Bad Kissingen in einer unterhaltsamen Pressemitteilung.

    "Körperfunktion" versagte - Prostituierte verweist Freier des Raumes

    Die 47-jährige Prostituierte war offenbar mit dem Zustand ihres Freiers nicht einverstanden. Sie verwies ihn bereits wenige Minuten nach Beginn der Dienstleistung des Raumes. Grund hierfür war laut Polizei "dass eine Körperfunktion des 29-Jährigen, die für die Inanspruchnahme der Leistungen entscheidend gewesen wäre", offenbar nicht richtig funktionierte. Der 29-Jährige einfach war zu betrunken, um die von ihm bezahlte Dienstleistung zu erhalten. Der Alkohol verhinderte offenbar eine Erektion bei dem 29-Jährigen.

    Eine Polizeistreife musste zwischen den beiden Parteien wegen des bereits bezahlten Lohns verhandeln. Zum Ausgang dieses Streites machten die Beamten allerdings keinerlei Angaben.

    Ein Sex-Treff in Röttenbach in Mittelfranken sorgt für mächtig Wirbel unter den Nachbarn: Die wollen den Swingerclub nicht dulden.

    Redaktion

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!