• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Thomas Menz will Landrat von Bad Kissingen werden

    Thomas Menz fordert ein stationäres Hospiz in Bad Kissingen, will sich für mehr Radwege einsetzen und für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs.
    Thomas Menz (links) wurde in einer Kreis-Mitgliederversammlung der SPD  einstimmig zum Landrats-Kandidaten gewählt. Der Kreisvorsitzende Norbert  Schaub überreichte ihm eine rote Rose.  Dieter Britz
    Thomas Menz (links) wurde in einer Kreis-Mitgliederversammlung der SPD einstimmig zum Landrats-Kandidaten gewählt. Der Kreisvorsitzende Norbert Schaub überreichte ihm eine rote Rose. Dieter Britz

    Thomas Menz ist nun auch offiziell der Kandidat der SPD für die Landratswahl am 15. März 2020. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Kreisverbandes im Gasthaus Vogler in Albertshausen bekam er die Stimmen aller 52 anwesenden Mitglieder. Auch die vom SPD-Kreisvorstand aufgestellte Kandidatenliste für den Kreistag wurde ohne Änderung und fast einstimmig gebilligt.

    Thomas Menz nannte die Schwerpunkte seiner Politik, sollte er zum Landrat gewählt werden. Wichtig sei zum Beispiel ein stationäres Hospiz. Am Landratsamt müsse ein Pflegestützpunkt zur Beratung von Angehörigen von Menschen, die gepflegt werden müssen, eingerichtet werden.

    Den Hausarzt als Einzelkämpfer mit 50 bis 60 Stunden Arbeit pro Woche gebe es bald nicht mehr. Der Landkreis müsse bei der Einrichtung von Gemeinschaftspraxen mit mehreren Ärzten zur Seite stehen.

    "Was gibt es gesünderes, als in der Umwelt mit dem Fahrrad zu fahren?" stellte er fest und forderte deshalb mehr Radwege . Wo immer möglich, sollten regenerative Energien eingesetzt werden. Zwar plädierte er für die flächendeckende Einrichtung von Elektroautos . Doch er hält es für utopisch, alle Autos auf Batteriebetrieb umzustellen. Man müsse auch auf Wasserstoff und Brennstoffzellen setzen und deshalb Wasserstofftankstellen anbieten, auch im Landkreis. Der öffentliche Personennahverkehr müsse so lukrativ und bequem sein, "dass wir das Auto stehen lassen". Die Einrichtung einer "Servicestelle Ehrenamt" oder die Stärkung der Jugendsozialarbeit waren weitere Punkte in seinem Katalog.

    Thomas Menz war vom SPD-Kreisvorstand vorgeschlagen worden. Gegenkandidaten hatte er nicht. Das Abstimmungsergebnis quittierten die SPD-Mitglieder mit stehenden Ovationen: Alle 52 Anwesenden stimmten für ihn, der Kreisvorsitzende Norbert Schaub überreichte ihm eine rote Rose.

    Der SPD-Kreisvorstand hatte in mehreren Sitzungen in Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen eine Vorschlagsliste für den Kreistag aufgestellt, die von den Mitgliedern ohne Änderung und fast einstimmig gebilligt wurde. 58 der 60 Kandidatinnen und Kandidaten bekamen alle 50 möglichen Stimmen, zwei jeweils eine Stimme weniger.

    Zu Beginn der Versammlung ging die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar (Maßbach) in einem Grußwort "am Ende einer anstrengenden Haushalts-Woche" auf bundespolitische Aspekte ein. Die beschlossenen Entlastungen für Familien, die Investitionen für Ausbildung und Forschung, die Mindest-Ausbildungsvergütung, die Mindestrente, der Wegfall des Solidaritätszuschlags für 90 Prozent der Zahler oder die Entlastung von Betriebs-Rentnern würden SPD-Handschrift zeigen.

    Sie appellierte an die Anwesenden auch, nun geschlossen hinter den neugewählten SPD zu stehen, "denn einen Wechsel können wir uns nicht mehr leisten".

    Zur Person

    Der SPD-Landratskandidat Thomas Menz ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist stellvertretender Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes in Bad Kissingen . Der SPD gehört er seit 2011 an. Er ist Fraktionssprecher der Sozialdemokraten im Kreistag und sitzt auch im Stadtrat von Bad Kissingen .

    Die SPD-Kreistagskandidatinnen und -kandidaten

    1. Thomas Menz (Bad Kissingen), 2. Sabine Dittmar MdB (Maßbach), 3. Norbert Schaub (Hammelburg), 4. Britta Bildhauer (Münnerstadt), 5. Jürgen Englert (Elfershausen), 6. Karen Pohle (Nüdlingen), 7. Achim Bieber (Poppenlauer), 8. Maren Schmitt ( Bad Kissingen ), 9. Kay Blankenburg ( Bad Kissingen ), 10. Katrin Jordan (Hammelburg), 11. Florian Wildenauer (Bad Brückenau), 12. Felicitas Ganzleben ( Bad Kissingen ), 13. Tobias Schneider ( Bad Kissingen ), 14. Susanne Grimm (Hammelburg), 15. Volker Schäfer (Nüdlingen), 16. Christina Scheit ( Bad Kissingen ), 17. Axel Knauff (Münnerstadt), 18. Angelika Somaruga (Bad Brückenau), 19. Felix Neunhoeffer (Maßbach), 20. Antje Doreen Dörr (Nüdlingen), 21. Hans-Dieter Scherpf (Hammelburg), 22. Birgit Eber ( Bad Kissingen ), 23. Dennis Heuchler (Poppenlauer), 24. Carolin Schiefer (Maßbach), 25. Volkmar Prößdorf (Bad Bocklet), 26. Anja Kirchner (Elfershausen), 27. Jan Marberg (Bad Brückenau), 28. Petra Görner (Bad Kissingen), 29. Stefan Ebner ( Bad Kissingen ), 30. Brigitte Neetz-Schäfer (Hammelburg), 31. David Fronczek (Bad Brückenau), 32. Elisabeth Kohl-Spies (Hammelburg), 33. Holger Buczynski ( Bad Kissingen ), 34. Sandra Deißenberger (Elfershausen), 35. Dr. Robert Römmelt (Riedenberg), 36. Maria Himmler (Hammelburg), 37. Wolfgang Görner ( Bad Kissingen ), 38. Ursula Wiegel (Hammelburg), 39. Ernst Stross (Hammelburg), 40. Dr. Frank Orlik (Bad Kissingen), 41. Herbert Geßner (Poppenlauer), 42.Marco Reuter (Fuchsstadt), 43. Markus Hoffmann (Maßbach), 44. Peter Brust (Nüdlingen), 45. Stefan Zeier (Riedenberg), 46. Martin Steinel (Hammelburg), 47. Wolfgang Speyer ( Bad Kissingen ), 48. Hartmut Hessel (Münnerstadt), ) 49. Alexander Porkristl (Elfershausen), 50. Sebastian Schäfer (Nüdlingen), 51. Konstantin Schmid (Hammelburg), 52. Hermann Schlegelmilch (Maßbach), 53. Bernd Czelustek ( Bad Kissingen ), 54. Helge Jacobsen (Hammelburg), 55. Dieter Britz (Münnerstadt), 56. Winfried Streit (Poppenlauer), 57. Armin Fischer ( Bad Kissingen ), 58. Manfred Hoffmann (Maßbach), 59. Gregor Schmid (Hammelburg), 60. Karlheinz Kickuth (Elfershausen). Ersatzkandidaten sind Albrecht Hofmann (Nüdlingen) und Karl Wiegel (Hammelburg).

    Dieter Britz

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!