• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Ursula Müller-Ahammer neu in der Bad Kissinger SPD-Kreistagsfraktion

    Landrat Thomas Bold vereidigte am Montag Ursula Müller-Ahammer als Kreisrätin. Foto: Ralf Ruppert
    Landrat Thomas Bold vereidigte am Montag Ursula Müller-Ahammer als Kreisrätin. Foto: Ralf Ruppert

    Am 8. September starb Kreisrat Alfred Schrenk ( SPD ), in der Kreistagssitzung am Montag wurde Nachrückerin Ursula Müller-Ahammer vereidigt. "Damit habe ich nicht mehr gerechnet", sagte die 67-Jährige. Die ehemalige Lehrerin am sozialpädagogischen Förderzentrum saß von 2002 bis 2014 zwei Perioden lang für die SPD im Hammelburger Stadtrat.

    Neben Sabine Dittmar und Britta Bildhauer ist Müller-Ahammer die dritte Frau in der Fraktion. In den vergangenen Monaten habe sie sich über Landkreis-Themen informiert. Als Themen-Schwerpunkte nennt sie Kultur und Umweltfragen. Deshalb ließ sie sich auch in den Kulturausschuss wählen. Durch den Tod Schrenks gab es noch weitere Änderungen: Unter anderem vertritt Achim Bieber die SPD neu im Kreisausschuss, Britta Bildhauer rückt in den Stiftungsrat nach und Thomas Menz sitzt im Verwaltungsrat Kommunalunternehmen.

    Ralf Ruppert

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!