• aktualisiert:

    Aura an der Saale

    Vergabe für Auraer Baugebiet "Am Hahn III" noch heuer

    Für das neue Baugebiet "Am Hahn III" in Aura an der Saale sollen noch heuer die Aufträge vergeben werden. Winfried Ehling
    Für das neue Baugebiet "Am Hahn III" in Aura an der Saale sollen noch heuer die Aufträge vergeben werden. Winfried Ehling

    Das Neubaugebiet "Am Hahn III" in Aura rückt in den Fokus. Noch vor dem Weihnachtfest startet die Auftragsvergabe des Projekts, für das Architekt Matthias Kirchner jetzt die Ausführungsplanung vorlegte. Die Sorge einiger, offensichtlich künftiger, Bewohner, dass es nicht vorangehe, konnte Bürgermeister Thomas Hack beschwichtigen. Es gebe keine Probleme, man liege im Zeitplan.

    Kirchner fügte hinzu, dass erst das Baurecht herzustellen sei, jetzt liege die Bauleitplanung vor, der die Ausschreibung folge. Das Neubaugebiet rundet den Ort nach Süden ab und verfügt über 26 Bauplätze, deren Größe vorgegeben ist. Zwei Stichstraßen mit Wendeplatten binden den "Hahn III" oberhalb des Feuerwehrhauses an den Ort an. Ein rückwärtiger Fußweg-Ausgang erlaubt den Austritt im Südwesten.

    Im folgenden informierte der Architekt über Straßen, Grünanlagen und Randeinbauten wie auch über den Kanalbau im neuen Areal, der als Mischwasser-Kanal entsteht und problemlos an das bestehende Netz anzubinden ist. Die eigene Wasserversorgung Auras ist sichergestellt, die Gasversorgung übernehmen die Stadtwerke Bad Kissingen . Für den Strom und die Straßenbeleuchtung steht das Bayernwerk zur Verfügung. Was die Telekommunikation angeht, gibt es noch keinen sicheren Betreiber. In jedem Fall wird ein Leer-Rohr verlegt.

    50 Euro pro Quadratmeter

    Für die Kosten nach aktuellen Preisen errechnete der Planer rund 845 000 Euro. Hinzu kommen die Bepflanzung und Begrünung sowie die Baunebenkosten. Die überschlägigen Umlageanteile bezifferte Kirchner auf 593 000 Euro, inklusive Nebenkosten. Den Quadratmeter-Grundpreis schätzte er auf 50 Euro zuzüglich der Herstellungsbeiträge.

    Die Vergabe ist auf Anfang Dezember terminiert, der mögliche Baubeginn auf Februar oder März 2020. Das Bauende ist im Herbst desselben Jahres datiert. Nicht berücksichtigt sind eventuelle Boden-Belastungen oder -barrieren, beispielsweise größere Einlagerung wie Findlinge. Abschließend entschied sich der Gemeinderat für ein Pflaster wie es in der Hauptstraße zu finden ist. Der Ausführungsplanung stimmte das Gremium einmütig zu.

    Gute Nachrichten

    Eine erfreuliche Nachricht zu einer Fördermaßnahme überbrachte Michael Manger vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE). Ein Teil des "Oberen Hahn" fällt nicht in die Dorferneuerung, ist aber für Hack eine "logische Weiterentwicklung". Das sieht auch die Behörde so und erklärte sich bereit, die Maßnahme mit dem Betrag von 135 000 Euro für die Randbereiche zu fördern, die insgesamt mit ca. 193 000 Euro zu Buche schlagen. Dazu addieren sich 260 000 Euro für den Ausbau des Straßenbereichs. Der Kreuzungsbereich soll mit eingeschlossen werden. Aura ist federführend und ausführungstechnisch für die Maßnahme verantwortlich.

    Geld und Personal fehlen

    Der Rathausobere informierte über die Neuausrichtung der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) Frankens Saalestück. Der Institution fehlt es an Geld und Personal. Auch erreichte sie nicht alle der vorgegebenen Ziele. An der Umsetzung des neuen Leitfadens, den sich Frankens Saalestück als künftiger Zweckverband gab, sind jetzt auch die Stadt Bad Kissingen und die Gemeinde Gräfendorf finanziell beteiligt. Hack, der die Eckpunkte der Neuausrichtung erläuterte, beziffert Auras Beitrag auf rund 9000 Euro. Das Ratsgremium stimmte mehrheitlich zu.

    Die Bauvoranfrage zur Errichtung eines Einfamilienhauses mit Carport und Garage am "Hopfacker" benötigte einige Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplans, die der Gemeinderat billigte. Als neuen Datenschutzbeauftragten beim Landkreis befürworteten die Gemeinderäte Hans-Jürgen Bühner.

    Winfried Ehling

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!