• aktualisiert:

    Modlos

    Viel bei der Dorfrallye durch Modlos gelernt

    Stolz zeigen die Kinder ihre Urkunde, die sie bei der Modloser Dorfrallye erworben haben. Foto: Maria Klug
    Stolz zeigen die Kinder ihre Urkunde, die sie bei der Modloser Dorfrallye erworben haben. Foto: Maria Klug

    Gemeinsam erkundeten sie mit ihren Jugendbetreuern Robin und Julia Schneider, Paulina Leitsch, Marie Jaborek und Laura Reith das Dorf Modlos .

    Wer hätte gedacht, dass die Modloser Kirche erst 1950 erbaut wurde, obwohl der Ort 1499 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Alle fünf Gruppen konnten diese und weitere 60 Fragen prima beantworten. Der Spaß durfte natürlich nicht zu kurz kommen, so gab es an der alten Schule noch ein Staffelspiel zu absolvieren. Möglichst viele Tennisbälle mussten durch einen Parcours transportiert werden. Die schnellste Mannschaft mit den meist abgelegten Bällen gewann.

    Dorfbevölkerung unterstützt

    Die Modloser Dorfbevölkerung war ebenfalls kräftig involviert in das Geschehen der Kinder und Jugendlichen, galt es doch, sämtliche Fragen zu lösen und Gegenstände einzutauschen. Eine Büroklammer wurde beispielsweise gegen guten Modloser Honig und Apfelsaft eingetauscht.

    Am Ende gab es vom Vorbereitungsteam, bestehend aus Maria Klug, Jessica Just, Miriam Hornung und Angelika Zehner, gegrillte Bratwürste und Getränke am Modloser Sportheim.

    Die beiden Sportvereine MSV Modlos und SG Eintracht Oberleichtersbach freuen sich, dass das Ferienprogramm von so vielen Kindern und Jugendlichen, aus dem gesamten Gemeindegebiet und darüber hinaus, genutzt wurde.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!