• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Viel Beifall für den Star-Treff

    Die Akteure von "Startreff unterwegs" waren am Ende der Show nochmals gemeinsam auf der Bühne. Fotos: Peter Klopf
    Die Akteure von "Startreff unterwegs" waren am Ende der Show nochmals gemeinsam auf der Bühne. Fotos: Peter Klopf

    Für die Besucher war der Große Saal des Regentenbaues am Dienstagabend ein außergewöhnliches Erlebnis. Für drei Stunden war er Fernsehstudio und die rund 300 Gäste schmückendes Beiwerk. Der Kabelsender "Gute Laune TV" ließ von einer österreichischen Produktionsfirma, welche auch schon den berühmten Wiener Opernball aufgezeichnet hat, Mattscheiben gerecht die Sendung "Startreff unterwegs" in Szene setzen.

    "Star-Treff" sei eine der populärsten Musikshows im privaten Fernsehen, so sagten die Macher. Eine einfache Kulisse auf der Bühne - eine beleuchtete Wand mit einer kleinen Treppe - dienten den "Stars" als Hintergrund für ihre Darbietungen. Zwischen durch die Reihen marschierte ein Kameramann mit einem portablen Aufnahmegerät um die Akteure und auch die Zuschauer zu filmen. Die Sendung soll neben dem "Gute Laune TV", im Schweizer Fernsehen, Teins Tirol und bei Schlager-TV in den Niederlanden mit mehr als 2,5 Millionen Zuschauern ausgestrahlt werden. Dem entsprechend knisterte die Anspannung bei den Zuschauern, ob sie auch einmal ins Bild kämen. Die Sendung wurde nicht in einem aufgenommen, sondern aus der gesamten Aufzeichnung von 180 Minuten, wird eine Sendung von 90 Minuten zusammengeschnitten.

    Vorab schon mal geklatscht

    Der beliebte Fernsehmoderator und Sänger Armin Stöckl führte brillant durch das große Musikprogramm. Doch bevor es los ging, wurden die Zuschauer zehn Minuten in einem sogenannten "Warm-up" auf die Sendung eingestimmt. Ein Kameramann zeichnete das Klatschen der Zuschauer auf. Mit dem Vorabklatschen, wird die Sendung später untermalt.

    Ehemalige und angehende "Stars" präsentierten ihre Hits. Angelika Milster , Roberto Blanco, Francine Jordi, Marc Pircher , Kult-Star Graham Bonney, die Geschwister David, Bernice Ehrlich und die Band "Rotzlöffl". Für den Comedy-Höhepunkt sorgten Sebastian Reich und seine Amanda für Stimmung.

    Auch wenn einige nicht mehr oder noch nicht die erste Garde im Showgeschäft waren oder sind, ihnen gelang trotzdem ein großen Wurf, denn die Besucher waren begeistert und hingerissen. Roberto Blanco (82) und Graham Bonney (76) waren trotz ihres Seniorenalters noch Sänger, die mit ihren alten Erfolgssongs das Publikum mitreißen konnten.

    Auch der bekannte Musicalstar Angelika Milster bezauberte immer noch mit ihrer wunderbaren Stimme. Nach wie vor ein Wirbelwind ist die Schweizerin Francine Jordi. Auch sie begeisterte mit ihren Liedern ebenso wie Bernice Ehrlich, Marc Pircher oder die "Rotzlöffl".

    Auch Kurstadt stellt sich vor

    Sebastian Reich und seine Amanda waren natürlich der große Knüller für die Lachmuskeln. Natürlich wurde auch der bekannte Kurort Deutschlands in rechte Licht gesetzt. Kurdirektorin Sylvie Thormann und Oberbürgermeister Kay Blankenburg durften Kur und Stadt in einem Interview vorstellen. Der rock-poppige Singsang, von CD-Musik unterlegt, schien die Zuschauer zu erreichen. Mit stehenden Ovationen dankten sie den Akteuren begeistert. Auch in der Hoffnung, einmal vom Fernsehen, wenn auch nur über Kabel, gefilmt worden zu sein.

    Die aufgezeichnete Sendung wird von "Gute Laune TV" am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr und einen Tag später nochmals um 16 Uhr ausgestrahlt.

    Peter Klopf

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden