• aktualisiert:

    Bad Bocklet

    Viele Treue und immer mehr Neue

    Zahlreiche Ehrungen standen beim VdK-Ortsverband Bad Bocklet im Mittelpunkt. Und der Ortsvorsitzende hatte noch eine gute Nachricht: Die Mitgliederzahl ist gestiegen.
    Im Rahmen einer Feier des VdK-Ortsverbandes Bad Bocklet ehrte VdK-Kreisvorsitzender Engelbert Roith (von links) zahlreiche Mitglieder, unter ihnen auch den Vereinsvorsitzenden Siegbert Holzheimer. Mit auf dem Bild die weiteren Geehrten Irmgard Limpert, Josef Schmitt, Bruno Metz sowie 3. Bürgermeister Norbert Borst und Brunhilde Hillenbrand.  Foto: Peter Rauch
    Im Rahmen einer Feier des VdK-Ortsverbandes Bad Bocklet ehrte VdK-Kreisvorsitzender Engelbert Roith (von links) zahlreiche Mitglieder, unter ihnen auch den Vereinsvorsitzenden Siegbert Holzheimer. Mit auf dem Bild die weiteren Geehrten Irmgard Limpert, Josef Schmitt, Bruno Metz sowie 3. Bürgermeister Norbert Borst und Brunhilde Hillenbrand. Foto: Peter Rauch

    "Wenn der Siegbert ruft, wird der Saal voll" - VdK-Kreisvorsitzender Engelbert Roith beschrieb mit diesem Halbsatz exakt die Situation bei der Feier des VdK-Ortsverbandes Bad Bocklet . 363 Mitglieder zählt der Ortsverband aktuell und alle wurden vom Ortsvorsitzenden Siegbert Holzheimer zur Feier ins Pfarrheim eingeladen; mit über 100 gekommenen Gästen war nicht nur der Saal brechend voll, sondern übertraf auch bei weitem die Vorstellungen des gesamten Vorstands.

    Mitgliederzahl gestiegen

    Pfarrer Michael Kubatko überreichte jedem ein kleines Geschenk. 1. Vorsitzender Siegbert Holzheimer freute sich, dass trotz etlicher Wohnortwechsel, Sterbefälle und Austritte die Zahl der Mitglieder im letzten Jahr wiederum gestiegen ist. Auch Kreisverbandsvorsitzender Engelbert Roith wartete in seinen Grußworten mit einigen beeindruckenden Zahlen auf: so sei das Durchschnittsalter der VdK'ler 64,54 Jahre. Im Landkreis Bad Kissingen hat der Verband 28 Ortsverbände mit über zehntausend Mitglieder , in ganz Unterfranken sind es über 70 000 und in Deutschland zwei Millionen, womit der VdK der größte Sozialverband Deutschlands ist.

    Zurück zum Kreisverband, hier wurden laut Roith im vergangenen Jahr rund 5000 Beratungen, 1194 Anträge und 118 Klagen bearbeitet. Über 750 000 Euro wurden dabei vom Verband für seine Mitglieder in der Hauptsache von den Rentenversicherungen zurückgefordert und zu einem Großteil auch zurückerhalten.

    Grußworte kamen auch vom 3. Bürgermeister Norbert Borst, der feststellte, dass "der VdK-Ortsverband Bad Bocklet mit seinen 363 Mitgliedern einer der größten, wenn nicht gar der größte Verein in der Marktgemeinde sei" und von Pfarrer Kubatko, der mit einem Gedicht von Pfarrer Dietrich Bonhoeffer über Geduld und Hoffnung aufwartete.

    Auszeichnungen

    Im Rahmen der Feier wurden auch zahlreiche Bockleter VdK-Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt, so für zehn Jahre: Ingrid Klingsporn, Christa Voll, Inge Brandner, Laurice Degand, Henriette Hillenbrand, Günter Metz, Christian Neugebauer, Olga Gardyan, Marek Gardyan, Ursula Kaesler und Manfred Kaesler. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten das Treueabzeichen in Gold: Annerose Metz, Irmgard Limpert, Brunhilde Hillenbrand, für 30 Jahre wurde Josef Schmitt und für 40 Jahre Bruno Metz geehrt. Siegbert Holzheimer wurde vom Kreisvorsitzenden Engelbert Roith für seine 20-jährige Tätigkeit als Ortsvorsitzender geehrt.

    Peter Rauch

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!