• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Volker Schmitt ist neuer Präsident des Rotary Club Bad Kissingen

    Zwei Präsidenten, ein Serviceclub: Pastpräsident Roland Friedrich und der neue Präsident des Rotary Club Bad Kissingen Volker Schmitt. Peter Heil
    Zwei Präsidenten, ein Serviceclub: Pastpräsident Roland Friedrich und der neue Präsident des Rotary Club Bad Kissingen Volker Schmitt. Peter Heil

    Volker Schmitt hat die Geschäfte des Bad Kissinger Rotary Clubs übernommen. Volker Schmitt kann nun "sein" rotarisches Jahr gestalten, Impulse geben, Akzente bei Aktionen und Förderungen setzen, soziale und kulturelle Projekte priorisieren. Er übernahm die Präsidentschaft von Roland Friedrich , der turnusgemäß nach einem Jahr den Staffelstab weiterreichte.

    Nach einem "Banker", dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Bad Kissingen , Roland Friedrich , folgt mit Volker Schmitt ein Landwirt in das Präsidentenamt. Nach Abschluss einer landwirtschaftlichen Lehre besuchte er die landwirtschaftliche Fachhochschule in Weihenstephan und schloss 1992 das Studium der Landwirtschaft als Dipl. Ing. agr.(FH) ab. Neben dem Ausbau des elterlichen Betriebes in Münnerstadt und der Umgebung begann Schmitt den weiteren Aufbau des durch seinen Vater in den 1990er Jahren gegründeten Unternehmens in den neuen Bundesländern. Seit Sommer 2018 wird Volker Schmitt in der Unternehmensleitung von seinem Sohn unterstützt. Die beiden bewirtschaften heute landwirtschaftliche Betriebe in Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

    Volker Schmitt ist ein Landwirt der modernen Zeit. Mit romantischen Vorstellungen vom Rhönbauern hat dies nichts mehr zu tun. Professionalität und Effektivität sind die Prämissen in der Betriebsführung. Die betriebliche Kernkompetenz der Schmittschen Betriebe mit 63 Mitarbeitern liegt beim Ackerbau , wobei auch Strom erzeugt wird (Biogas und Photovoltaik). Hinzu kommt die Weidehaltung von Rindern und Schafen. Schmitts vermarkten das Fleisch selbst. Landtechnik und Nutzfahrzeuge ergänzen das betriebliche Portfolio. Fast alle Betriebe bilden Lehrlinge und Praktikanten, vor allem im landwirtschaftlichen Bereich, aus.

    "Da die Betriebe im wahrsten Sinne des Wortes in ganz Deutschland verteilt sind, kommen ehrenamtliche Tätigkeiten mittlerweile bei mir zu kurz oder musste ich aus Zeitmangel aufgegeben", schaut Volker Schmitt zurück. Viele Jahre war er in der RKL (Rationalisierungs-Kuratorium für Landwirtschaft , Rendsburg) tätig. Aktiv ist Schmitt noch im Beirat der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Unterfränkischen Qualitätsweizenanbaues. "Auch das Engagement im Elferrat der Kolpingfamilie Münnerstadt kommt im Moment viel zu kurz", bedauert Schmitt.

    "In meinem rotarischen Jahr möchte ich mir das Motto des neuen Weltpräsidenten zu Eigen machen: Rotary verbindet die Welt. Das heißt, ich möchte eine engere Verbindung zu jungen Menschen anstreben, so beispielsweise durch den Ausbau der Kontakte zur rotarischen Jugendorganisation Rotaract . Projekte, wie den Berufs-Infotag des RC Bad Kissingen , möchte ich ausbauen." Auch internationale Freundschaften will Präsident Volker Schmitt pflegen. Dazu bieten sich die seit 60 Jahren bestehende rotarische Clubpartnerschaft mit Lyon in Frankreich an.

    "Ich sehe eine Vorbildfunktion, Primär- und Sekundärtugenden wieder in den Fokus zu nehmen. Das ist für unsere heutige Gesellschaft nötiger den je", sagt Volker Schmitt . mitt, 1966 geboren, 2011 in den Rotary Club Bad Kissingen aufgenommen, ist verheiratet mit Manuela Schmitt. Das Paar lebt in Münnerstadt und hat einen erwachsenen Sohn und eine erwachsene Tochter.

    Redaktion

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!