• aktualisiert:

    Geroda

    Weniger Resonanz als erwartet bei Geröder Droohdeseldour

    Darunter waren nach Aussage von Ingo Fechner aus dem Veranstaltungsteam immerhin 141 neue Starter. Es muss wohl an der Wetterprognose gelegen haben, die nicht so ganz eintraf.

    Die große Mountainbike-Strecke über 80 Kilometer, sehr anspruchsvoll über Wald- und Feldwege mit Singletrail und Downhill-Abschnitten ausgewiesen, absolvierten heuer 120 geübte Biker.
    Bei der kleinen Mountainbikestrecke über 46 Kilometer Länge waren es 214 Teilnehmer. Entweder 20 Kilometer oder 29 Kilometer radelten die 213 Angemeldeten bei der mittelschweren Familienstrecke.

    Zwischen kurz oder länger, nämlich circa 9,5 Kilometer oder 11,5 Kilometer konnten auch die 114 Teilnehmer des Geröder Walking Laufs wählen. Dieser wird seit 13 Jahren parallel zur Droohdeseldour angeboten.


    Keine Radler, aber Schilder im Graben

    Unfälle seien nicht passiert, sagte Fechner, die Veranstaltung sei bestens gelaufen. Allerdings wurden in der Nacht auf Sonntag bei der Streckenführung Oberthulba - Thulba Schilder entfernt und einen Kilometer weiter in den Graben geworfen. "So etwas muss nicht sein bei einer sportlichen Veranstaltung, an der auch viele Fremde teilnehmen", kritisierte Ingo Fechner. Zwar kamen die meisten Teilnehmer aus dem Landkreis, es nahmen aber auch viele Leute aus dem Raum Bad Neustadt, Schweinfurt und Würzburg teil. Das Fehlen der Schilder wurde jedoch beim letzten Abfahren der Strecke vor dem Start bemerkt, die Schilder umgehend wieder aufgestellt.


    Für 20 der Starter gab am Ende der Veranstaltung noch teils wertvolle Sachpreise zu gewinnen. So konnte sich unter anderem Toni Geppharth aus Machtilshausen über eine Kaffeemaschine freuen.


    Schriftliche Anmeldung

    Laut Veranstalter gingen in den 15 Jahren Droohdeseldour weit über 3600 Teilnehmer an den Start. Alle erhielten bisher eine schriftliche Einladung zur jeweils nächsten Veranstaltung. Ob dies nach Änderung des Datenschutzgesetzes auch weiterhin so gehandhabt werden kann, muss noch abgeklärt werden. Aktuelle Informationen können jedoch auch über die Internetseite www.droohdeseldour.de abgerufen werden. Gabriele Sell

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.