• aktualisiert:

    Katzenbach

    Wenn Conchita Wurst ein modernes Märchen ankündigt

    Ganz Lady Like war die Garde aus Lauter, trainiert von Linda Nürnberger, beim Fasching in Katzenbach, bei dem quasi ganz Katzenbach und ganz Lauter auf den Beinen ist. Das Vereinsheim war dreimal ausverkauft.Peter Rauch
    Ganz Lady Like war die Garde aus Lauter, trainiert von Linda Nürnberger, beim Fasching in Katzenbach, bei dem quasi ganz Katzenbach und ganz Lauter auf den Beinen ist. Das Vereinsheim war dreimal ausverkauft.Peter Rauch

    392 Einwohner hat der Burkardrother Ortsteil Katzenbach aktuell nach neusten Zählungen - 105 Sitzplätze hat das Vereinsheim im Ortsteil und die waren in dieser Faschingssaison bei allen drei Vorführungen restlos besetzt. Eigentlich eine fantastische Zuschauerquote von rechnerisch 75 Prozent, wenn, ja wenn da nicht noch die Aktiven wären. "125 Aktive vor und hinter der Bühne haben wir bei jeder der drei Aufführungen", lässt Michael Böhnlein, "Chef" der Katzemicher Fosenochtsgesellschaft (KFG) uns wissen.

    Und noch etwas ist ihm wichtig zu sagen: jeder Katzemicher bringt sich in die KFG unwahrscheinlich ein, egal ob er nun von der Feuerwehr, dem Musikverein oder der Theatergruppe kommt und natürlich auch die Lauterer. "Ohne die Leute aus Lauter brächten wir an solch einem Abend keine acht Tanzgruppen auf die Bühne" und so kommen je vier Gruppen aus Lauter und vier aus Katzenbach, "fremde Gruppen oder Auftritte kaufen wir nicht ein, mit unseren eigenen Leuten können wir das Programm gut von 19 bis 1.3o Uhr bestreiten, denn wir kürzen auch keine Gruppe", so Michael Böhnlein, der zusammen mit Sven Füller (Conchita Wurst) durch das Programm führte.

    Die Katzemicher Minis eröffneten als Engelchen und Teufelchen die Tanzbühne, dann kamen gleich die kleinen Strolche aus Lauter. Dazwischen als einer der optischen Höhepunkte die "Höörg's Biietsch Boys" mit Jörg Arnold, Rainer Back und Michael Heppner der später als Prinz bei Aschenputtel und beim Katzemicher Männerballett nochmals sein ganzes Gewicht auf die Bühnenbretter legte.

    Passend zum Ortsnamen dann der "Katzenjammer" einiger Katzemicher Jungs. Aschenputtel und ihr Prinz, ein modernes Märchen gespielt von Vater und Tochter (Pauline und Michael Heppner), sowie Anna Metz, Joshua Muth, Niklas Heppner und Vanessa Schäfe. Auch die Lauterer warteten mit einem Männerballett auf, die tanzenden Mädels, die "Köalis" kamen ebenfalls aus Lauter.

    Echte heimische Gewächse sind und waren Luzia und Reiner Leitsch, die in keiner Bütt beim Katzemicher Fasching fehlen dürfen. Wie bei anderen Protagonisten auch stach ihnen der "Maulwurfshügel", also der neue Kreisel an der lauterer Kreuzung ins Auge. In der Dorfwirtschaft kam mit Julius Geis, Fabian Halbig, Johannes und Moritz Müller auch die Feuerwehr nicht ganz ungeschoren davon. Bis hoch zum Kreisel hätten sie nach einem Alarm fahren müssen, um im Funk von einem Brand in Oehrberg zu hören... Was alles im Dorf so geschehen ist, das wusste die mit ihren Rollatoren rockende Senioren-WG der KFG zu berichten.

    "Die Büchsen" einmal als Prinzenpaar im entsprechenden Out-Fit und einmal als bunte, tanzende 13-köpfige Formation. Gegen Mitternacht dann Angela Geis und Karin Beck, die sich von Sebastian Goll in ihrem Wellness-Urlaub verwöhnen ließen. Dass da der eine oder andere Dorftrasch nochmals ausgebreitet und vertieft wurde, versteht sich von selbst und oft steckt da ja sogar ein Stückchen Wahrheit dahinter, denn anscheinend muss man wirklich auf den Glascontainer steigen um im Ort einen leidlichen Handyempfang zu haben. Die Stärksten des Abends, die gestandenen Katzemicher Männer beendeten dann weit nach Mitternacht mit einem farbenfrohen Männerballett das diesjährige Faschingsprogramm und so steht in diesem Jahr nur noch der Faschingsumzug von Katzenbach nach Lauter, oder umgekehrt an - denn jedes Jahr wechselt hier die Richtung und jedes Jahr nehmen mehr Gruppen an diesem doch relativ langen Marsch teil.

    Peter Rauch

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Anmelden