• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Wettbewerb der sieben besten Mittelstufenkapellen

    Die Musikkapelle Schwindegg, Siegerorchester 2017, bei ihrem Wettbewerbsvortrag.  Foto: Martin Hommer
    Die Musikkapelle Schwindegg, Siegerorchester 2017, bei ihrem Wettbewerbsvortrag. Foto: Martin Hommer

    Die besten Mittelstufenkapellen Bayerns können Blasmusikfans am kommenden Sonntag, 5. Mai, im Max-Littmann-Saal in Bad Kissingen erleben. Dort stellen sieben Blasorchester im Mittelstufen-Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes ihr Können vor einer hochkarätigen Jury unter Beweis. Der Eintritt zu den um 11 Uhr beginnenden Wertungsspielen sowie zur Siegerehrung um 16.30 Uhr ist frei.

    Jury bewertet Vorträge

    Die sieben Kapellen aus ganz Bayern haben sich über Wertungsspiele und Qualifikationsentscheide in den bayerischen Musikbünden (Allgäu-Schwäbischer Musikbund, Musikbund von Ober- und Niederbayern, Nordbayerischer Musikbund) für den Bayerischen Mittelstufen-Wettbewerb qualifiziert. In Bad Kissingen tragen sie jeweils ein selbst gewähltes Werk sowie ein Pflichtstück vor: Die Komposition "Daybreak", in der Carl Strommen programmatisch die Entwicklung eines gewöhnlichen Tages von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang darstellt.

    Als Juroren wirken in Bad Kissingen Rainer Kellmayer, Norman Grüneberg, Renold Quade, Oberstleutnant Christoph Scheibling und Heiko Schulze. Sie bewerten die Vorträge der Blasorchester nach jeweils zehn Kriterien und vergeben dabei bis zu 100 Punkte. Die Zuhörer können ihre Einschätzung direkt mit der der Juroren vergleichen, denn die Siegerehrung erfolgt im Anschluss an die Wertungsspiele. Auf die drei erstplatzierten Kapellen warten Geldpreise.

    Für den Mittelstufen-Wettbewerb haben sich qualifiziert: Der Musikverein Breitengüßbach e.V. (11 Uhr; Dirigent: Thomas Steinhardt; Wahlstück: "The Legend of the Amber Room" von Michael Geisler ), der Musikverein Rieden/Kötz e.V. (11.30 Uhr; Dirigent: Rainer Hammerschmidt; Wahlstück: "Schmelzende Riesen" von Armin Kofler), die Musikgesellschaft Bellenberg (12 Uhr; Dirigentin: Monika Wagner; Wahlstück: "Nightflight" von James Swearingen), die Jugendkapelle Neuburg a.d. Donau (12.30 Uhr; Dirigent: Markus Haninger; Wahlstück: "The Witch and the Saint" von Steven Reineke), die Musikkapelle Waalhaupten (14 Uhr; Dirigent: Markus Forstner; Wahlstück: "Voice of the Vikings" von Michael Geisler ), die Tölzer Jugendkapelle (14.30 Uhr Dirigent: Josef Kronwitter; Wahlstück: "Concerto d'Amore" von Jacob de Haan) und der Musikverein Bad Füssing (15 Uhr; Dirigent: Hubert Gurtner; Wahlstück: "In aller Kürze" von Thomas Assanger). Mit dem Wettbewerb, den der Bayerische Blasmusikverband in Kooperation mit dem Referat Laienmusik des Bayerischen Musikrates durchführt, sollen die Mittelstufenkapellen im BBMV nachdrücklich gefördert werden. red

    Redaktion

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!