• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    Buchvorstellung in Bad Brückenau: Wie viele Kamele ist eine Unterfränkin wert?

    Peter Huth bringt seinen neuen Krimi "Der Schoppenfetzer und die Krallen des Löwen" mit nach Bad Brückenau.  Foto: Christian Kelle
    Peter Huth bringt seinen neuen Krimi "Der Schoppenfetzer und die Krallen des Löwen" mit nach Bad Brückenau. Foto: Christian Kelle

    Nach einem Jahr ermittelt er wieder! Und die Veranstalter - der Verein Kunsthaus e.V. und die Galerie Form und Farbe - sind besonders stolz, dass Günther Huth seinen brandneuen Fall "Der Schoppenfetzer und die Krallen des Löwen" in Bad Brückenau vorstellt.

    Günter Huth schreibt seit 1975 Kinder- und Jugendbücher , Sachbücher über Hunde und Jagd sowie Kurzerzählungen und die Spessart-Krimis. Die Idee zum Würzburg-Krimi kam dem Mitglied der Krimiautoren-Vereinigung "Syndikat" im Jahr 2003. Mit dem Schoppenfetzer hat er eine Figur geschaffen, die Würzburger Lokalkolorit, fränkische Schrulligkeit und Weinseligkeit spannend und auf vergnügliche Weise verbindet und so erfreuen sich der Ex-Kommissar Erich Rottmann und sein kluger, mit seinem Herrchen seelenverwandte Hund Öchsle nicht nur im Frankenland größter Beliebtheit. Seit Jahren kommt der Würzburger nun schon mit seinen Büchern in die Galerie und der Andrang ist stets groß, die ersten Karten wurden schon bestellt, bevor sie gedruckt waren.

    Günther Huth liebt die gemütliche Seite seiner Geburtsstadt und schreibt sich die Stadt noch ein bisschen behäbiger als sie ohnehin schon ist. Aber als ehemaliger Rechtspfleger bei der Staatsanwaltschaft ist ihm bekannt, dass Würzburg auch eine andere Seite hat. Im Beruf fand er Anregungen für seine ausgedachten Verbrechen und die beschreibt er mit amüsanten Anspielungen und detailreicher Darstellung von Figuren, Gassen und Plätzen, die er in seine Kriminalfälle einbindet. Würzburg hat zum Glück immer noch ganz selten ein echtes Verbrechen. Zum Ausgleich hat Huth der Stadt den ersten Serien-Kommissar geschenkt. Dieser Kommissar Rottmann ist ein unterfränkischer Columbo, kantig und bauernschlau. Würzburg-Liebhaber sollten sich nicht erschrecken lassen von der kriminellen Energie, die in Würzburg blüht - das ist alles nur erfunden! Die Krimi-Reihe ist eine Liebeserklärung an Würzburg und mittlerweile Kult. Für Würzburger sind die Schoppenfetzer - Romane Pflicht. Für sie und alle anderen aber zudem ein köstliches Vergnügen.

    Scheich mit drei Frauen

    Auch wenn der Autor das negiert, sind Übereinstimmungen mit real existierenden Personen wohl nicht rein zufällig - inzwischen lassen Würzburger Prominente den Autor schon mal durch die Blume wissen, dass sie gar nichts dagegen hätten, doch noch deutlich erkennbarer in eine Romanfigur einzufließen.

    Im neuen Band brauen sich gefährliche Gewitterwolken über dem Weinberg am Stein zusammen und reißen Erich Rottmann aus seinem behaglichen Ruhestand. Ein Scheich aus den arabischen Emiraten ist mit seinen drei Frauen in Würzburg aufgetaucht und unvermutet erhält Rottmann ein Angebot, das er nicht ablehnen kann, andernfalls würde er sein und anderer Leib und Leben gefährden. Außerdem steht er vor der schwierigen Frage: Wie viele Kamele ist eine gestandene Unterfränkin wert? Und welche undurchsichtige Rolle spielt dabei OB Schluckhart und das zwielichtige Filmteam vom "Dadord Würzburch"? Karin Ott

     

    Termin

    Wann? Samstag, 9. November um 19.30 Uhr

    Wo? in der Galerie Form und Farbe, Bahnhofstr. 19 in Bad Brückenau .

    Karten gibt es im Vorverkauf in Hohmannn's Manufactur und in der Buchhandlung Ute von Landenberg, eventuelle Restkarten an der Abendkasse.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!