• aktualisiert:

    Burkardroth

    Wohn- und Lebensqualität bis ins hohe Alter

    Präventive Sport- und Bildungsangebote für Senioren würden höchstwahrscheinlich auch in Burkardroth gut angenommen. Symb...

    Fast jeder Fünfte im Markt Burkardroth ist über 65 Jahre alt. Auch wenn die Senioren heutzutage noch fit und mobil sind, bestünde laut Ergebnis von Befragungen auch in Burkardroth Handlungsbedarf. Wie Bürgermeister Waldemar Bug in der Gemeinderatssitzung erläuterte, sind das insbesondere die Bereiche Vernetzung öffentlicher Personennahverkehr, gesellschaftliche Angebote sowie präventive Sport- und Bildungsangebote. Auch in Burkardroth sei ein "Sprachrohr", ein Berater und Organisator, für die Senioren notwendig.

    So wurde Elmar Brehm aus Burkardroth am Abend zum Seniorenbeauftragten des Marktes Burkardroth bestellt. Der Pensionist, Chorleiter und Seniorenleiter im Zentrum hat bereits Seminare zur Seniorenarbeit besucht. Er brauche aber "noch jede Menge Rüstzeug", das er sich für dieses kommunale Ehrenamt aneignen müsse, sagte er.

    Gegen die Erweiterungsanträge der Norma und des Edeka-Marktes sowie den Neubau einer landwirtschaftlichen Gerätehalle in Zahlbach hatte das Ratsgremium keine Einwände. Jedoch wurde der Tekturantrag zum Umbau der Kirche beziehungsweise Neugestaltung des Kirchenplatzes in Waldfenster zurückgestellt.

    Ortsreferent Frank Gößwein hatte beantragt, die Bushaltestelle zu verlegen. Derzeit an der Hauptstraße, sei das viel zu gefährlich für die Schulkinder. Jetzt soll eine Haltestelle mit Häuschen oder Unterstand zwischen Zufahrt und Treppe im Gehsteigbereich der Kirche mit eingeplant werden.

    Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft Elektromobilität im Landkreis Bad Kissingen. Wie Bürgermeister Waldemar Bug informierte, sei das Leistungsbild bereits erstellt. Jetzt müsse der Landkreis als Koordinator und Vorstand die Fördermittel beantragen und ein Büro zur Erstellung des Konzepts beauftragen. Der Marktgemeinde entstehen hier keine Kosten. Die Arbeitsgemeinschaft läuft zunächst fünf Jahre. Sie verlängert sich um jeweils zwei Jahre, sofern nicht mindestens ein Beteiligter ausscheidet.

    In Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag bietet die Kubus GmbH Kommunen und Zweckverbänden wieder die Teilnahme an der Bündelausschreibung für die kommunale Strombeschaffung für die Jahre 2020 bis 2022 an. Zum dritten Mal nimmt die Marktgemeinde jetzt an der Bündelausschreibung teil. Die Kosten dafür haben sich nach aktuellen Mitteilungen nicht verändert und liegen bei zirka 2300 Euro, sagte Bug. Wie in den Jahren zuvor wünscht die Gemeinde die Ausschreibung in gesonderten Speziallosen, nämlich Standartabnahme, Straßenbeleuchtung und Heizungsanlagen. Denn so könnten eventuell bessere Preise erzielt werden, hieß es.

    Beschafft werden soll Ökostrom mit Neuanlagenquote. Dieser sei wohl etwas teurer, 0,5 bis 0,8 Cent, doch mit der Abnahme dieses Stroms "forcieren wir die Energiewende", plädierte Bug. "Wir haben Verantwortung und Verpflichtung", stimmte auch Martin Wehner (Waldfenster) bei.

    Die Gemeinde Burkardroth hat zwar Geld angelegt, kann aber auf Grund der derzeitigen Situation keine Erträge damit erwirtschaften. Wie Bürgermeister Bug ausführte, gilt bei den Kommunen der Grundsatz "Sicherheit vor Ertrag". Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus bliebe zur Zeit nur die Möglichkeit, Anlagegelder auf mehrere Banken aufzuteilen oder die Geldanlage bei genossenschaftlich beziehungsweise öffentlich-rechtlichen Banken. "Wir haben im Moment keine andere Wahl", sagte Bug. Auch wenn derzeit 0,4 Prozent Verwahrentgelt bezahlt werden muss und somit ein negativer Zinsertrag entsteht, bleibe Burkardroth bei der aktuellen Anlagestrategie bei der Genossenschaftsbank und der Sparkasse.

    Der Bürgermeister ging auf die Anregungen und Wünsche aus den letzten sechs Bürgerversammlungen in Premich, Oehrberg, Stralsbach, Lauter, Stangenroth und Katzenbach ein. Im Ergebnis sei das Erforderliche fast bei allen Anliegen veranlasst worden, hieß es. Gabriele Sell

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.