• aktualisiert:

    Zeitlofs

    Zeitlofs erhält Höchstfördersumme für Generalsanierung der Grundschule

    Es tropft durchs Dach und die Toiletten müssten auch dringend saniert werden. Nun sind Fördermittel bereitgestellt worde...

    Insgesamt werden rund 2,9 Millionen Euro für die dringend notwendige Generalsanierung der Grundschule bereitgestellt. Die erste Kostenschätzung geht von etwas mehr als 3,5 Millionen Euro Gesamtkosten aus. Das sagt Tobias Fritzmann, Geschäftsleiter der Gemeindeverwaltung.

    Die Förderzusage erreichte das Rathaus am vergangenen Dienstag. "Wir freuen uns, dass wir mit KIP-S die Generalsanierung unserer Schule nun anpacken können", ergänzt Bürgermeister Wilhelm Friedrich ( CSU ). Nun werde damit begonnen, ein Ingenieurbüro zu beauftragen und die einzelnen Gewerke auszuschreiben.


    Schulleiterin überglücklich

    Auch Schulleiterin Katharina Schöberl ist überglücklich: "Uns freut es wirklich riesig, weil das ja auch für den Erhalt der Schule spricht", sagt sie. Das Hauptgebäude stammt aus dem Jahr 1959, die Turnhalle und der Zwischenbau wurden Anfang der 1990er Jahre gebaut. Durch mit der Zeit undicht gewordene Oberlichter regnet es an einigen Stellen ins Gebäude hinein. Technik- und Toilettensanierung zählen zu den dringendsten Anliegen. Die Klassenzimmer müssen mit Schallschutz ausgestattet werden.

    Vorausgegangen war dem Förderantrag großer Unmut im Gemeinderat . Nachdem der Markt drei Jahre lang vom Freistaat Bayern Stabilisierungshilfe bekommen hatte, floss dieses Geld im vergangenen Jahr nicht mehr. Damit konnte die Gemeinde aber auch nicht mehr mit hohen Förderquoten für die Schulsanierung rechnen. Mit KIP-S wurde nun ein neuer Fördertopf gefunden, der die Generalsanierung ermöglicht.
    Ulrike Müller

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.